Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 210 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 286

09.08.2016 22:25
M 11, M 71 und M 27 aus der Volkssternwarte antworten

Hallo Sternfreunde,

letzten Samstag sollte das Wetter im Laufe der folgenden Nacht mal wieder richtig gut werden und wir haben schon mit dem Gedanken gespielt, in die Eifel zu fahren. Da es aber am Abend noch nicht wirklich gut aussah, haben wir uns dann doch „nur“ für eine Fotosession in der Sternwarte verabredet. Bevor ich gleich noch kurz auf die Aufnahmen eingehen werde, möchte ich noch was zu der Sternennacht sagen.

Nachdem es kurz nach 23 Uhr soweit aufgeklart hatte, dass wir mit dem Fotografieren anfangen konnten, wurde der Himmel quasi Minute um Minute immer besser. Und zwar so gut, dass wir wirklich bis zum Horizont herunter, bei gutem Seeing, Sterne schön erkennen konnten. Ein Highlight war dann aber die Tatsache, dass es uns vergönnt war das Band der Milchstrasse im Bereich Sternbild Schwan zu erkennen. Zwar nur ganz schwach, aber trotzdem da und das Mitten in Köln-Sülz, einfach schön.

Nun zu meinen Aufnahmen. Fotografiert habe ich mit meiner unmodifizierten Canon 1100D durch den 140’er TEC folgende Objekte.

Den Anfang machte der offene Sternhaufen M 11 im Sternbild Schild. Dieser sehr sternreiche Haufen ist ca. 6000 Lichtjahre entfernt.
Als zweites habe ich den Kugelsternhaufen M 71 im Sternbild Pfeil aufgenommen. Ca. 18000 Lichtjahre ist dieser recht lose Kugelsternhaufen von uns entfernt. Auf den Aufnahmen kann man sehr gut erkennen, warum man lange Zeit diesen Haufen eher für einen sehr sternreichen offenen Haufen, ähnlich wie halt M 11, gehalten hat.

Als letztes kam dann noch der planetarische Nebel M 27 im Sternbild Füchslein hinzu. Dieser Nebel steht in ca. 1400 Lichtjahren Entfernung zur Erde.

Die ersten beiden Objekte habe ich mit 15 x 1 Minute bzw. 13 x 1 Minute belichtet. Bei M 27 kamen dann 22 x 1 Minuten zusammen. Alles bei ISO 800. Die Bildbearbeitung erfolgte bei M 11 mit dem DeepSkyStacker und Gimp 2,8, sowie mit Fitswork und Gimp, bei den beiden anderen Objekten. M 27 habe ich noch mit einer zusätzlichen Detailaufnahme bearbeiten. Ich muss aber zugeben, dass die Bildbearbeitung mir diesmal sehr schwer gefallen ist.

Ich hoffe, dass die Bilder Euch trotzdem gefallen.

Schönen Gruß
Karsten

Angefügte Bilder:
M 11 - TEC 06.08.2016.jpg   M 71 - TEC 06.08.2016.jpg   M 27 - TEC 06.08.2016.jpg   M 27 - TEC.jpg  
Als Diashow anzeigen
Heidei Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 45

13.08.2016 15:38
#2 RE: M 11, M 71 und M 27 aus der Volkssternwarte antworten

Hallo Karsten,

jetzt kann ich ja auch mal Bilder von Dir kommentieren. Die sind nämlich auch gar nicht schlecht, das Einzige, was mir auffällt, ist dass der Rot-Kanal etwas schwach ausgeprägt ist. Ich denke aber, das ist der Unterschied zwischen modifizierter und nicht modifizierter Kamera.

Wie bearbeitest Du denn deine Bilder ?

Schöne Grüße vom Heidei aus Sürth !

Vixen R200SS, ASI120MM, ATIK 314L+, EOS 1200D

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 286

15.08.2016 18:43
#3 RE: M 11, M 71 und M 27 aus der Volkssternwarte antworten

Hallo Heidei,

danke für das Lob und ja den schwach ausgeprägten Rot-Kanal schiebe ich auf meine unmodifizierte Kamera.

Die Bilder bearbeite ich eigentlich immer wie folgt. Die Einzelbilder stacke ich einmal mit dem DeepSkyStacker und einmal mit Fitswork. Beide haben so ihre Stärken und Schwächen, und ich weiß nie bei welchem Objekt verlässlich welches Programm die besseren Ergebnisse liefert. Also müssen immer beide herhalten. Anschließend geht es mit Gimp schon an die finale Version.

Schönen Gruß
Karsten

PS: Hier noch mal ein Negativ von M 27. Zwar irgendwie vertraut, aber doch so anders.

Angefügte Bilder:
M 27 - TEC - Negativ.jpg  
Als Diashow anzeigen
M.Dresbach-R. Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 8

01.09.2016 09:59
#4 RE: M 11, M 71 und M 27 aus der Volkssternwarte antworten

Hallo Carsten,
die Photos sind sehr schön geworden. Ob mit oder ohne modifizierter Kamera, es ist immer wieder erstaunlich, was unter einem Großstadthimmel so alles möglich ist.
Viele Grüße
Marco

 Sprung