Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 139 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 286

27.08.2016 21:24
Der planetarische Nebel M 57 im CLT (und M 13) antworten

Hallo Sternfreunde,

in der letzten Woche konnte ich an zwei wirklich guten Nächten mal wieder ein paar Aufnahmen anfertigen. Das Seeing war gut bis sehr gut und die Grenzgröße lag, trotz Halbmond, bei starken 4,9 mag. Hat man ja an unserem Standort nun wirklich nicht so oft.

In der ersten Nacht habe ich den Focus auf unser CLT gelegt, während Dietmar sich mehr dem TEC gewidmet hat. Autoguiding lief wieder mittels PHD-Guiding ganz gut. Und obwohl die Nachführung, mal von ein paar kleineren Ausreißern recht zufriedenstellend lief, muss man aber auch festhalten, das jeder kleinste Wackler auf den Aufnahmen mit dem CLT zu sehen ist.
Das hatte dann auch zur Folge, dass ich zum Beispiel von 25 Aufnahmen zu je 60 sec. vom Kugelsternhaufen M 13 nur 4 wirklich behalten konnte. Und auch von denen war wiederrum nur ein Foto so, dass ich es als wirklich gut empfand. Ich habe dann auch bei der Bildbearbeitung ein wenig gepfuscht, und dieses 10 x kopiert und diese dann alle gestackt. Das Bild ist zwar echt gut geworden, aber so soll es natürlich im Normalfall nicht laufen. Trotzdem möchte ich es euch zeigen. Das zweite Bild ist das gute Einzelbild und zwar unbearbeitet.

Als zweites Objekt kam der planetarische Nebel M 57 ( 1800 Lichtjahre entfernt und ca. 8,8 mag hell ) in der Leier auf dem Kamerachip. Hier konnte ich nun auch zum Glück immerhin 7 von 20 Bildern (zu je 60 sec.) verwenden. Und hier wurde auch wieder mit der Bildbearbeitung gearbeitet wie immer. Also gestackt mit Fitswork und anschließend Gimp final bearbeitet. Ich meine, dass das Bild mir auch recht gut gelungen ist, aber wie so oft, es ist noch Luft nach oben.

Bei der Bildbearbeitung ist mir noch eine ganz schwache Galaxie im Bild aufgefallen, die sich als Balkenspiralgalaxie mit der Bezeichnung IC 1296 entpuppt hat. Diese Galaxie ist nur 15,1 mag hell und angeblich 200 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Angeblich deshalb, weil man nicht viel an Informationen dazu findet.
Nun habe ich ein wenig Blut geleckt und muss mal zu sehen, dass ich davon im CLT noch wesentlich mehr Bilder sammeln und auch verwenden kann.

Die Bilder von der zweiten Nacht gibt es später.

Schönen Gruß
Karsten

Angefügte Bilder:
M 13 - CLT.jpg   M 13 Einzelbilder.jpg   M 57 - CLT.jpg   M 57 - CLT mit IC 1296.jpg  
Als Diashow anzeigen
 Sprung