Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 166 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 200

11.12.2016 23:55
Auswahl der diesjährigen Mondausbeute antworten

Hallo allerseits,

endlich bin ich zum Bearbeiten des Mondmaterials von 2016 gekommen. Anbei fünf Bilder, zu verschiedenen Zeiten gemacht. Maksutov-Cassegrain bei unserm Yeti, QHY-5L-II Monochrom-Kamera, mit und ohne Barlowlinse.

Verwendete Software ist SharpCap, PIPP, AVIstack, FITSwork, AstroArt, IrfanView und GIMP, meist in dieser Reihenfolge.

Die Bilder zeigen erst beim Vergrößern ihren vollen Detailgehalt.

Beim Bild vom Mare Nectaris habe ich zufällig den richtigen Aufnahmezeitpunkt erwischt um Larrieus Damm in voller Pracht zu sehen!

Was mir an der Kamera auffällt (nicht bei allen Bildern): Es sind gelegentlich Artefakte in Form von waagerechten Streifenmustern zu sehen. Weiß jemand wie diese zu Stande kommen?


Grüßle, Coyote

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Angefügte Bilder:
Apennines-1_final.jpg   Cassini-AlpineValley-1_final.jpg   Copernicus-3_final.jpg   MareNectaris-4__final.jpg   PlateauGD-1_final.jpg  
Als Diashow anzeigen
Dietmar Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 145

12.12.2016 17:03
#2 RE: Auswahl der diesjährigen Mondausbeute antworten

Hallo Coyote,

das sind wirklich sehr schöne Bilder; von der Schärfe bin ich sehr angetan. Mir gefällt das Bild mit dem Alpental am besten. Klasse. Die Details die man im Tal(Kraterketten) und in den größeren Kratern(Abstufung und Kontraste der Terrassen) sieht ist beeindruckend.

Zu den Artefakten: da ich die gleiche Kamera besitze, bisher diese aber nur zum Guiding benutze, habe ich mit anderen Programmen außer PHDGuiding noch nicht lange rum experimentiert. Allerdings ist mir bei einem ersten Test von SharpCap vor einigen Monaten genau das gleiche Phänomen untergekommen. Streifen im Bild. Da diese im mitgelieferten VideoProgamm EZPlanetary nicht zu sehen waren denke ich es wird am Programm SharpCap liegen. Ich werde es mir jetzt aber noch mal anschauen.

Viele Grüße aus der Sternwarte

Dietmar

Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 200

12.12.2016 23:12
#3 RE: Auswahl der diesjährigen Mondausbeute antworten

Hallo Dietmar,

die Schärfe ist noch nicht optimal, beim Vergrößern bricht sie ein. Das liegt an dem bei allen Bildern nicht besonders gutem Seeing. Ich hoffe an einem Abend mit gutem Seeing die Schärfe auch beim Vergrößern aufrechterhalten zu können.

Aber es sind einige berühmte (berüchtigte?) "Objekte" auf den Bildern: Cassini-A Washbowl, Larrieu's Dam, Mädler Square, um welche zu nennen. Und auch die Mondstadt und O'Neill's Bridge sind auf einigen der Bilder die ich hier nicht gezeigt habe. Wer kennt das Zeugs heutzutage noch? Oh Mann, bin ich ein altes Fossil!

Der Yeti hat diese Artefakte übrigens auch in einigen seiner Bilder und er benutzt nur das Originalprogramm EZPlanetary. Ich denke die Ursache dafür ist eine andere.

Grüße, Coyote

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 200

02.01.2017 19:39
#4 RE: Auswahl der diesjährigen Mondausbeute antworten

Ein wunderschönes, gutes, neues Jahr allerseits!

Ich habe mittlerweile etwas über CMOS Kameras recherchiert. Ich denke inzwischen die Streifen in den Bildern sind ein Effekt, der als 'Fixed Pattern Noise' bezeichnet wird. Damit ist es eine unvermeidliche Sache der Kamera, welcher man, falls überhaupt, wohl nur durch geeignete Bildbearbeitung Herr werden kann.

Grüßle, Coyote

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Dietmar Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 145

03.01.2017 13:42
#5 RE: Auswahl der diesjährigen Mondausbeute antworten

Hallo Coyote,

ich glaube mich zu erinnern, das mir mal jemand gesagt hat das diese Streifen bei nicht ausreichender Auslesegeschwindigkeit des USB vorkommen könnten. Das wiederum kann an der Qualität und Abschirmung des USB-Kabel, der Länge oder auch am Computer liegen. Habt ihr das mal mit unterschiedlichen PC's probiert ? Oder mit weniger Pixel ?

Gruß

Dietmar

Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 200

03.01.2017 20:06
#6 RE: Auswahl der diesjährigen Mondausbeute antworten

Hallo Dietmar,

das ist eine gute Idee, wir haben die Filmchen nur mit immer dem gleichen PC von Martin 'gedreht' (USB2, etwas älteres Modell). Ich nehme dann mal meinen I5-USB3 Rechner beim nächsten Termin mit. Die Kabellänge? Wir haben 3m im Freien und 5+ Meter in der Sternwarte im Einsatz gehabt, incl. Hub. Und nur in der Sternwarte habe ich die Streifen, aber nicht auf allen Videos. Wir sollten vielleicht bessere Kabel mit Goldkontakten verlegen, wäre einen Versuch wert. Ich verwende gewöhnlich immer nur das volle Frame, kann aber mal einen Test mit Subframes machen.

Grüße, Coyote

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

 Sprung