Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 122 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Heidei Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 45

04.01.2017 16:48
Nachtrag: M1 im September 2016 antworten

Hallo zusammen, hallo BlueStar,

angeregt durch Dein Bild vom Crabnebel traue ich mich jetzt doch mal, mal meinen Versuch vom Crabnebel im September 2016 zu zeigen.

Am 25. September 2016 frühmorgens, als ich die Aufnahmen vom Crabnebel machte, stand der abnehmende Mond etwa 30° östlich, so dass ich die Belichtungszeit auf 10 Minuten pro Aufnahme begrenzen musste. Hier ist das Ergebnis aus 12 Aufnahmen à 10 Minuten:



Die Daten zum Bild:
Kamera: Canon EOS 1200D astromodifiziert
Weißabgleich: Tageslicht
Bildstil: Normal
Optik: Vixen R 200 SS mit Baader RCC I Komakorrektor
Belichtung: 12 x 10 Minuten
Korrektur: 12 Darks, 12 Flats mit EL-Folie (1/40 Sekunde Belichtung), 12 Flat-Darks
Visualisierungs-Minimum: 98% vom Background-Wert
Visualisierungs-Maximum: 15% vom Daten-Maximum
Transferfunktion: logarithmisch, Stufe 12

Gestackt wurde mit AstroArt; danach Entfernung einer leichten Vignettierung und eines linearen Gradienten, 2x2-Binning und Anpassung der Visualisierung - das war's !

Hier ist das Bild in größer - also im 2x2-Binning (oben ist wie üblich noch einmal verkleinert für's Forum).

Ich hoffe, es gefällt !

Schöne Grüße aus Sürth,
dat Heidei

Vixen R200SS, ASI120MM, ATIK 314L+, EOS 1200D

 Sprung