Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 174 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 200

20.01.2017 12:47
Erftstadt Deep Sky antworten

Hallo Freunde,

es muß nicht immer Eifel sein, auch hier in Erftstadt kann man etwas ausrichten. Ein Orionnebel aus einer noch nicht fertig bearbeiteten Bilderserie als Beispiel dafür:

Astro Physics EDF-130/780mm Refraktor im Primärfokus (f/6)
AZEQ-6 Montierung auf fest installierter Gartensäule
Canon EOS-60Da (originale Astroversion, kein Umbau)
Breitbandnebelfilter (eigentlich für visuelle Beobachtung gedacht)

8x30sec, 16x15sec, 16x8sec, jeweils gestackt
jeweils 16 dark frames mit 30/15/8sec
kalibriert mit AstroArt
keine flats

Software AstroArt, RegIm, CanonDPP, GIMP

Leider konnte ich wegen einer leeren Batterie im Kabelzünder der Kamera nicht länger belichten. Zum Ausgleich dafür durfte ich aber voll professionel durchfrieren. Kein Guiding, offenbar geht das mit 30sec noch gut.

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Angefügte Bilder:
M42_final.jpg  
Heidei Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 45

29.01.2017 18:32
#2 RE: Erftstadt Deep Sky antworten

Klasse Bild, Reverend !

Mich würde mal interessieren, wie das Kalibrieren in AstroArt genau aussieht bei Dir. Und bei wieviel ISO hast Du belichtet ? Hintergrund meiner Frage ist, dass ich am 21./22.01. auch den Orionnebel geknipst habe - mit längerer Belichtung und ziemlichem Aufwand in der Bildbearbeitung. Ich stelle das mal als eigenes Thema ein, dann hast Du den Vergleich und siehst, warum ich frage.

Schöne Grüße aus Sürth,
dat Heidei

Vixen R200SS, ASI120MM, ATIK 314L+, EOS 1200D

 Sprung