Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 191 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 286

27.05.2017 13:48
Jupiter durch unser C11 antworten

Hallo Sternfreunde,

letzten Samstag hatte ich nochmal Zeit gehabt um für eine knappe Stunde ein paar Photonen einzufangen. Aufgrund der knappen Zeit und der Tatsache, dass die Jupitersaison schon ihren Höhepunkt leicht überschritten hat, war das Ziel klar.
Da ich 1 ½ Wochen vorher ebenfalls mal den Jupiter durch unseren CLT bei schlechtem Seeing aufgenommen habe, wollte ich diesmal, bei ebenfalls recht schlechtem Seeing, den Jupiter mal durch unser Terrassenteleskop dem C11 und dem neuen ADC-Korrektor aufnehmen.
Aufgenommen habe ich die Videos mit meiner ALccd 5T und halt dem Korrektor. Trotz der wieder schlechten Bedingungen konnte ich hier mehr rausholen, vor allem weil zum Schluss das Seeing langsam besser wurde. Der kleine Mond der auf den ersten Bildern noch rechts vom Jupiter zu sehen ist und im Laufe der folgenden Aufnahmen vor dem Jupiter herzieht ist Io. Der Mond links ist Ganymed.

Die knapp 18 GB an Daten wurden mit Autostakkert 2 gestackt und mit Fitswork bzw. Gimp final bearbeitet.

Zum Abschluss gibt es noch 2 Mondbilder, welche ich 1 ½ Wochen vorher durch unseren TEC aufgenommen habe.

Schönen Gruß
Karsten

Angefügte Bilder:
Jupiter C 11 mit ADC-20.05.2017 Bild 1.jpg   Jupiter C11 mit ADC 20.05.2017 Bild 2.jpg   Jupiter C11 mit ADC 20.05.2017 Bild 3.jpg   Jupiter C11 mit ADC 20.05.2017 Bild 4.jpg   Jupiter C11 mit ADC 20.05.2017 Bild 5.jpg   Mond  -TEC  2.jpg   Mond - TEC 3.jpg  
Als Diashow anzeigen
Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 200

29.05.2017 09:51
#2 RE: Jupiter durch unser C11 antworten

Hallo Karsten,

hübsche Jupiterbilder in einer angenehmen Farbe. Was mir auffällt: Beim zweiten Bild sieht es so aus, als ob der Mond einen "Biss" aus der Jupiterscheibe gemacht hätte. Das ist wohl den Beugungsringen zuzuschreiben, auch wenn man diese hier nicht sieht. Oder gibt es dafür eine andere Erklärung? Es kann ja kein augen-physiologisches Problem wie beim Venustropfen sein.

Grüße, Gerd

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 286

01.06.2017 21:07
#3 RE: Jupiter durch unser C11 antworten

Hallo Gerd,

dieser "Biss" hat sich irgendwie bei der Bildbearbeitung mit eingeschlichen, und zwar unter Fitswork. Nach dem Stacken mit Autostakkert ist dort, unter den natürlich noch recht unscharfen Bildern, nichts diesbezüglich zu erkennen. Wirklich weg bekomme ich es leider auch nicht, oder der Rest leidet halt darunter. Aber diese Filmsequenz war eh mit einer der schlechtesten. Gerade mal 8 % der Bilder konnte ich nutzen.

Schönen Gruß
Karsten

Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 200

03.06.2017 09:22
#4 RE: Jupiter durch unser C11 antworten

Hallo Karsten,

dann ist es ein Artefakt des verwendeten Schärfungsalgorithmus. Damit kämpfe ich bei Mondbildern auch oft. Ich habe einen Artikel gefunden, wie man Dekonvolutionsalgorithmen dahingehend verbessern kann - allerdings ist das zZ. in keinem (Amateur-)Programm implementiert und die Mathematik ist jenseits meines Levels, ich kann also auch kein eigenes Programm dafür schreiben.

Grüße, Gerd

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

 Sprung