Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | Kontakt/FAQ | Impressum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 51 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Rund ums Beobachten
Polaris Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 204

19.08.2018 18:46
Erfolgreicher Mitglieder-Beobachtungsabend antworten

Zwar war die Wettervorhersage für den seit langem ersten Beobachtungsabend speziell für Mitglieder ein wenig zu optimistisch, aber trotzdem haben die etwa ein Dutzend Mitglieder, die der Einladung zur gemeinsamen Beobachtung mit dem CLT gefolgt waren, einen interessanten Abend auf der Sternwarte verbracht.
Er begann mit dem Mond im Ersten Viertel, dem richtigen Zeitpunkt zur Beobachtungen des Mond-X, einer speziellen Form leuchtender Bergspitzen, die von den Rändern der Krater Purbach, La Caille und Blanchinus gebildet wird (siehe unten). Es heißt zwar vielfach, diese Struktur sei nur wenige Stunden vor dem Ersten Viertel zu beobachten, aber das Erste Viertel lag gestern Abend schon mehr als 12 Stunden zurück. Richtig ist, dass die nur wenige Stunden währende Sichtbarkeitschance auch von der aktuellen Libration des Mondes abhängt, und tatsächlich war das Mare Crisium gestern Abend ziemlich randfern, die Gegend des Mond-X also entsprechend weit nach links (Mond-Westen) verschoben.
Weiter gings dann mit Jupiter, wo wir einen Schattendurchgang von Io und das Ende eines Transits von Io verfolgen konnten, mit Saturn, dessen Schatten auf dem Ring deutlich zu erkennen war, und schließlich Mars, der allerdings lediglich eine kleine (Süd)Polkappe sowie einen angrenzenden "dunklen Kragen" erkennen ließ. In der Darstellung unten (Mars nach Stellarium) tritt der "dunkle Kragen" um die (dort fehlende) Polkappe herum klarer hervor als im Okular, da die geringe Höhe des Mars (rund 10°) für ein ziemlich verwabertes Bild sorgte...



Echte Deep-Sky-Beobachtungen waren angesichts der Mondphase und der hohen Luftfeuchte (mit entsprechendem Streulicht und daraus resultierender großer Himmelshelligkeit, die durch die extrem störende LED-Werbetafel an der Ecke Berrenrather Straße/Universitätsstraße noch unnötig gesteigert wurde nono, leider nicht möglich.

Das angehängte Mondbild mit markiertem Mond-X stammt von Manfred Uhrmacher, der es mit einem I-Phone X aufgenommen hat.



Bei passender Gelegenheit wird diese Veranstaltungsform sicher wiederholt.

In diesem Sinne grüßt
Polaris

Prometheus Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 22

04.09.2018 21:37
#2 RE: Erfolgreicher Mitglieder-Beobachtungsabend antworten

Ich möchte auf eine Sache noch hinweisen...
Wir sahen ja das Mond X - der Michael hat ja mein Bild eingefügt...
Aber - jetzt das Tolle - auf dem Bild verbirgt sich noch was Schönes, wovon bisher gar keine Rede war - nämlich das Mond V !!!
Siehe mein eingefügtes Bild...
Der Michael wird uns sicher noch aufklären um welche Formation es sich dabei handelt...

Grüße,
Prometheus/Manfred

 Sprung