Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 597 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrocafé
Julius Cäsar Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 341

21.07.2009 09:49
Aufnahmen der Landestelle Apollo 11 antworten

Hallo alle zusammen,
spannend war ja in den letzten Monaten die Frage, ob die Kamera an Bord der amerikanischen Mondsonde LRO die Überreste der 6 Mondlandungen fotografieren würde. Die Kamera an Bord des LRO hat eine Auflösung von ca. 1 Meter, so dass sie die Hinterlassenschaften der Astronauten auf der Mondoberfläche auf jeden Fall fotografieren könnte.

Hier nun, pünktlich zum 40jährigen Jubiläum, das Ergebnis: http://www.astronews.com/news/artikel/2009/07/0907-027.shtml

Seit vielen Jahren gibt es ja eine Reihe von Verschwörungstheorien um die Mondlandung. Es gibt Leute, die sich sehr ernsthaft damit beschäftigen, dass es nie Astronauten auf dem Mond gab. Sie führten stets eine Reihe von "Beweisen" an, die schlüssig darlegen sollten, dass die NASA die Aufnahmen von der Mondlandung, in einem Filmstudio gedreht haben sollte. Dabei wären dann allein bei der Landung von Apollo 11 rund 500 Mio. Fernsehzuschauer an der Nase herumgeführt worden. Lustigerweise gibt es auch Verschwörungstheoretiker, die meinen, das Filmstudio wäre in Area 51, der legendären Ufo-Landestelle. Oder war es eine Absturzstelle?

Wer will, kann sich die Argumente der Verschwörungstheoretiker und die Gegenargumente noch einmal genauer ansehen: http://www.mondlandung.pcdl.de/

Auch das ist ein netter Artikel zum Thema: http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum...ungs-Luege.html

Ich jedenfalls freue mich über die veröffentlichten Aufnahmen, zeigen sie doch, dass unser Bild von der Raumfahrtgeschichte schlüssig ist. Wenn LRO erst mal seine endgültige Umlaufbahn erreicht hat, werden wir sicher noch einige bessere Aufnahmen zu sehen bekommen.

Viele Grüße
J.C.

Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 170

24.11.2009 14:36
#2 RE: Aufnahmen der Landestelle Apollo 11 antworten

Hallo JC,

einen echten Verschwörungsfetischisten werden auch diese Bilder nicht überzeugen - alles getürkt und konspirativ gefälscht, wie üblich. Auch die von den Laserspiegeln auf dem Mond seit Jahrzehnten zur Bahnvermessung zurückgeworfenen Laserimpulse sind natürlich vom Mondgestein reflektiert. Da interessieren auch die <=7% Albedo nicht weiter.

Da kämpft man vergeblich gegen an, ähnlich wie bei Religionsgemeinschaften.


Gruß Gerd

Ich sah es an, und es sah mich an;
und errötend wich es zurück - das Universum.

Julius Cäsar Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 341

25.11.2009 21:30
#3 RE: Aufnahmen der Landestelle Apollo 11 antworten

Klar, auch Michael Jackson lebt und wurde von Florida aus moonwalkend auf der Rückseite des Mondes gesichtet.

Cleopatra, uns fehlt noch ein Smiley: So ein kleiner Asteroideneinschlag mit Rauchwolke Alternativ ginge auch ein Atombombenpilz.

Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 170

26.11.2009 21:29
#4 RE: Aufnahmen der Landestelle Apollo 11 antworten

Nicht zu vergessen Elvis Presley, der kürzlich als singender T-Shirt Verkäufer in Brasilien gesichtet worden sein soll...!

Der King lebt - nur gut, daß mir das als Metaller egal sein kann.

Kennt ihr eigentlich diese Seite?
http://www.crank.net/

Die lese ich gelegentlich als amüsante Frühstückslektüre. Lesen bildet ja, meistens zumindest.


Gruß Coyote

Ich sah es an, und es sah mich an;
und errötend wich es zurück - das Universum.

«« Be a Martian
Be a Martian »»
 Sprung