Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 47 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
pjs Offline



***

Beiträge: 136

14.04.2019 18:03
M3 (offener Sternhaufen) Test mit meinem 16Zoll Dobson auf Nachführplattform. antworten

M3 (offener Sternhaufen) Test mit meinem 16Zoll Dobson auf Nachführplattform.

Ein Experiment von sehr kurzen Belichtungszeiten mit einer dSLR.
Tagsüber nahm ich noch einen Sonnenfleck mit dem Dobson auf und abends kam ich auf diese Idee.
Der Wind zwischendurch machte mir aber doch erhebliche Probleme, sodass ich von den 460 Einzelbelichtungen (dann war die Speicherkarte voll) nur 87 gebrauchen konnte. Egal, war ja nur ein Versuch um zu zeigen dass Besitzer eines Dobson mit einfacher Nachführplattform auch bei entsprechendem Himmel mit einer Kamera Deep-Sky Aufnahmen von helleren Objekten machen können.

Aufnahmedaten: 11.04.2019
Teleskop: Meade 16Zoll Dobson f4,5 auf DOB-EQ-Plattform 2.
Korrektor: Paracorr Typ2 mit Faktor 1,15 (Brennweite dann 2104mm bei f5,2).
Kamera: Original Canon 60Da.
Belichtung: 87x4sec. (Windabhängig, windstill waren bis 10sec. möglich) bei ISO 6400.
Bildbearbeitung: In Fitswork gestackt (nur JPG Dateien benutzt), in PS zum Endbild verarbeitet.

Stets sternklare Nächte
Peter

 Sprung