Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 88 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 293

07.11.2019 22:17
Doppelsternhaufen h und chi im TEC antworten

Hallo Sternfreunde,

letzten Mittwoch habe ich nach meiner Spätschicht die Zeit gefunden, um noch für ein paar Stunden in die Sternwarte zu gehen und ein paar Photonen einzusammeln. Ich war zwar ziemlich müde, da es aber nach längerer Zeit endlich mal wieder Sternenklar war und leider die Aussichten danach wieder eher schlechteres Wetter andeutenden, muss man sowas nutzen.
Da die Bedingungen nur mittelmäßig waren, das Seeing war nicht so doll und es herrschte eine recht hohe Luftfeuchtigkeit, was man an Strassenlaternen sehr schön sehen konnte, habe ich mich als Motiv für den Doppelsternhaufen h und chi bzw. NGC 869/NGC 884 entschieden. Beide lassen sich in unserem 140’erTEC, in Verbindung mit meiner Canon 700Da, schön zusammen ablichten. Wie immer, wenn ich aus der Sternwarte fotografiere, kam noch mein IDAS LPS-D1 zum Einsatz.

Das Guiding lief gut, so dass ich alle Bilder nutzen konnte. 42 x 180 Sekunden, also 2 Stunden und 6 Minuten an Belichtungszeit kamen so zusammen. Darks, Flats und auch Dark-Flats wurden angelegt. Die Bildbearbeitung wieder komplett mit Astroart 7.

Noch kurz was zu den Objekten. Die beiden offenen Sternhaufen findet man im Sternbild Perseus und sind 6800 Lichtjahre (h / NGC 869, rechts im Bild) bzw. 7600 Lichtjahre (chi / NGC 884, klar links im Bild) von der Erde entfernt. Auch sind beide Objekte, auch aus der Stadt heraus, mit einem Fernglas schon lohnenswert. Klar aber auch, je dunkler der Himmel umso besser. Die orangen Sterne links, sind veränderliche Rote Riesen Sterne.

Schönen Gruß an alle,
Karsten

Angefügte Bilder:
NGC 869 und NGC 884 - 140er TEC Volkssternwarte Köln.jpg  
Mathias Offline



 * 

Beiträge: 12

20.11.2019 23:42
#2 RE: Doppelsternhaufen h und chi im TEC antworten

Schönes Gewimmel!
Die aktuelle Wetterphase lässt einen echt verzweifeln. Zum Glück kann man sich mit Bildbearbeitungsvideos auch gut die Abende um die Ohren schlagen :-)
Fachfrage: welche ISO verwendest Du bei Sternhaufen an der EOS?

Viele Grüße
Mathias

P. S. Ist dein Weihnachtsgeschenk von iOptron schon da?

TSAPO 80/480
Samyang 14mm, 85mm, 135mm
Celestron AVX
Omegon Minitrack LX2

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 293

21.11.2019 18:17
#3 RE: Doppelsternhaufen h und chi im TEC antworten

Hallo Mathias,

hier habe ich mit ISO 800 gearbeitet, so wie eigentlich fast immer.

Tja meine iOptron ist da hurra, muss aber leider wieder zurückgeschickt werden. Ist noch ohne Feldeinsatz schon defekt.
Dafür ist aber mein 14 Zoll Dobson da . Jetzt muss nur noch das Wetter, plus mein Schichtplan mal passen, und dann
kann es mal weiter gehen.

Schönen Gruß
Karsten

Mathias Offline



 * 

Beiträge: 12

21.11.2019 20:36
#4 RE: Doppelsternhaufen h und chi im TEC antworten

Oh man... Da hätte ich aber Frust ohne Ende: erst wartet man so lange, dann freut man sich, nur um dann gleich enttäuscht zu werden.
Ich hoffe, im zweiten Anlauf wird alles gut!

14 Zoll... Alter Schwede!

Viel Spaß und bis die Tage
Mathias

TSAPO 80/480
Samyang 14mm, 85mm, 135mm
Celestron AVX
Omegon Minitrack LX2

 Sprung