Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 44 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 310

25.07.2020 23:20
Die Sternwolke M 24 und der offene Sternhaufen M 11 in der Eifel antworten

Hallo Sternfreunde,

letzten Dienstag waren wir ja nicht nur für den Kometen in der Eifel, sondern auch Deep Sky Astrofotografie stand auf dem Programm. Als erstes Objekt hatte ich mir die kleine Sagittarius Sternwolke M 24 rausgesucht. Diese ist ja nichts anderes, als ganz einfach ausgedrückt ein Fenster in den inneren Teil unserer Milchstrasse. Da dieses Objekt bei uns eh nicht so hoch am Himmel steht, habe ich mir ca. 2 Stunden Belichtungszeit erhofft. Tja da ich aber an einem neuen Programm einen Haken nicht gesetzt habe, habe ich erst einmal schön eine Stunden Photonen gesammelt für nichts.
Okay zum Glück ist es aber doch noch aufgefallen und jammern bringt ja auch nichts. Da die Bedingungen in der Nacht vom Seeing nur durchschnittlich waren (SQL im Mittel 21,20 mag/arsec²) habe ich mich nach einer Stunde Belichtungszeit für ein anderes Objekt entschieden, welches ein wenig höher steht. Der offene Sternhaufen M 11. Und da es schon recht spät war, habe ich hier auch nur noch eine halbe Stunde belichtet.
Interessante Info zu den beiden Objekten, sind die Entfernungsangaben. Der offene Sternhaufen M 11 ist ca. 6200 Lichtjahre entfernt und zählt zu den sternreichsten seiner Art mit ca. 2900 Sternen, wobei man auch in jedem Teleskop dutzende bis zu mehreren hundert davon sehen kann. Und in M 24, befindet sich, neben mehreren Dunkelwolken, auch ein offener Sternhaufen mit der Nummer NGC 6603. Dieser ist schon gut 11700 Lichtjahre von uns entfernt und hier kann man erst ab 8 Zoll Öffnung erste Einzelsterne erkennen. Auch besteht dieser nur aus etwas mehr als aus 100 Sternen.

Aufgenommen wieder mit meiner Canon 700Da durch mein 72´er TS SD-Apo f/6 auf meiner CEM 40.
Bei M 24 waren es 20 x 180 Sekunden und bei M 11 immerhin noch 10 x 180 Sekunden und alles bei ISO 800. Die Bildbearbeitung erfolgte komplett mit Astroart 7.
Viel Spaß beim Anschauen.

Schönen Gruß und CS
Euer Karsten

Angefügte Bilder:
M 24 - 21.07.2020 Eifel.jpg   M 11 - 21.07.2020 Eifel.jpg  
Als Diashow anzeigen
Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 201

02.08.2020 17:39
#2 RE: Die Sternwolke M 24 und der offene Sternhaufen M 11 in der Eifel antworten

Hallo Karsten,

das Bild von der Sternwolke gefällt mir außerordentlich gut, viel besser wie der Kugelhaufen! Die muß ich mir auch einmal anschauen, mit meinem 102/460 RFT. Die habe bislang noch nie auf dem Radar gehabt, danke für die Erleuchtung. Hast Du die auch einmal visuell probiert?

Gruß, Gerd

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 310

03.08.2020 21:54
#3 RE: Die Sternwolke M 24 und der offene Sternhaufen M 11 in der Eifel antworten

Hallo Gerd,

danke für das Lob und ja vor etlichen Jahren habe ich mir diese mal im 8 Zoll Dobson in der Eifel angeschaut. Eigentlich fand ich sie etwas unspektakulär, aber damals ich habe ich diese noch anders beobachtet, als wie ich dies heute tun würde. Beim nächsten visuellen Ausflug, wird sie aber wieder anvisiert und dann werde ich bestimmt auch was dazu schreiben.

Schönen Gruß
Karsten

 Sprung