Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 93 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Mathias Offline



***


Beiträge: 118

15.10.2021 19:00
Ausbeute Neumond-Wochenende antworten

Hallo allerseits,

letztes Wochenende war fast noch Neumond und ich zweimal in der Eifel - Freitag eher kurz (weil dann doch Wolken kamen), Samstag dafür länger (trotz leichter Bewölkung).
Weil die Gelegenheiten so selten sind, hatte ich das Auto vollgeladen :-)

Das Widefield der Milchstraße und den Timelapse konnte ich hier bereits präsentieren.

Außerdem habe ich mit meiner Canon 600Da und einem Samyang 135mm auf den Elefantenrüsselnebel gezielt. Vor dem Sensor saß ein Optolong L-Enhance Clip-Filter.
Nachgeführt wurde das Set auf einer AZ-Gti von Skywatcher, gesteuert mit einer AsiAir V1.
Über beide Nächte konnte ich 63 Aufnahmen zu je 300 Sekunden erzielen (ISO 1600 bei f/2).
Zur Kalibrierung habe ich Flats und Bias verwendet, keine Darks - dafür habe ich gedithert.




Mit dem APO (80/480mm) habe ich am Samstag auch noch kurz (10 mal 300 Sekunden) auf IC1396 gehalten.
Auch hier kam der L-Enhance zum Einsatz - diesmal als Schraubfilter vor der ZWO ASI 2600mc-pro (Gain 100 bei -10 Grad).
Als Montierung nutzte ich die AZ-EQ5, gesteuert von der AsiAir Pro.
In der Bildbearbeitung habe ich den "kompletten" Satz verwendet (Flats, Darkflats und Darks).
Als Premiere habe ich erstmalig die Kanäle (Ha, OIII) extrahiert und einen künstlichen dritten Kanal hinzugefügt. Mit den Daten habe ich danach eine Falschfarben-Bearbeitung vorgenommen.
Es ist jetzt nicht die Hubble-Palette, aber ich finde diese Form der Darstellung auch sehr reizvoll und werde das sicher noch öfter ausprobieren.




Last but not least: der Helixnebel. Am Freitag gingen ein paar wenige Bilder, am Samstag dann mehr.
Leider habe ich wegen technischer Schwierigkeiten eine Stunde Aufnahmezeit verloren (besonders schade, bei diesem Objekt, das ohnehin nur am Horizont entlangschleicht ). In Summe konnte ich schließlich 27 Aufnahmen zu je 300 Sekunden mit dem AZ-EQ5 Setup (ebenfalls Gain 100 bei -10 Grad) verarbeiten.




Als Bildbearbeitungs-Tools kamen AstroPixelProcessor, Pixinsight und Photoshop zum Einsatz.

Ich hoffe, die Bilder gefallen und bin für Anregungen und Kritik dankbar :-)

Viele Grüße
Mathias

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 380

15.10.2021 23:04
#2 RE: Ausbeute Neumond-Wochenende antworten

Hallo Mathias,

also wenn man die ganzen Umstände bedenkt, dann kannst du ruhig sehr zufrieden mit den Bildern sein.

Schönen Gruß
Karsten

Mathias Offline



***


Beiträge: 118

15.10.2021 23:11
#3 RE: Ausbeute Neumond-Wochenende antworten

Hallo Karsten,

danke für die Antwort. Das bin ich auch ;-)
Es war echt etwas anstrengend mit drei Kameras und vier Projekten in zwei Nächten .
Dafür hatte ich jetzt in meiner Urlaubswoche zu Hause ordentlich Material zum Bearbeiten!

Viele Grüße
Mathias

pjs Offline



***

Beiträge: 233

16.10.2021 18:32
#4 RE: Ausbeute Neumond-Wochenende antworten

Hallo Mathias

Tolle Ausbeute.
Frage: Hast Du beim Helixnebel auch den Filter benutzt?


Grüße
Peter

Mathias Offline



***


Beiträge: 118

16.10.2021 19:40
#5 RE: Ausbeute Neumond-Wochenende antworten

Hallo Peter,

vielen Dank für die Antwort.
Beim Helixnebel hatte ich das identische Setup wie bei IC1396 - also auch den L-enhance Filter.
Ich fand das vor allem nötig, weil er so dicht über dem lichtverschmutztem Horizont steht.

Viele Grüße
Mathias

«« Astro Kamera
 Sprung