Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 83 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
pjs Offline



***

Beiträge: 218

13.12.2021 02:17
Komet C/2021 A1 Leonard am Morgenhimmel, 09.12.2021 antworten

Komet C/2021 A1 Leonard am Morgenhimmel, 09.12.2021

Am Vorabend habe ich mir nochmal die Wettervorhersage in der ARD angeschaut und dachte das könnte was werden. Die Koordinaten für 5:30Uhr herausgesucht und mit einer Helligkeit von ca. 4,8mag sollte er auch gut im Feldstecher (Zeiss 8x56) sichtbar sein, sagt man.
Wecker vergessen einzustellen! Glücklicherweise musste ich gegen ca. 4Uhr mal auf Toilette.
Zurück ins Schlafzimmer (1.Stock) und Richtung Osten unterhalb Sternbild Bootes Richtung Schlange alles abgesucht und erstmal nix gefunden. Langsam schlug die Müdigkeit wieder zu. Aber…das könnte auch die letzte Sicht auf den Kometen sein. Im Erdgeschoss hatte ich im Flur noch meine SW EQ 5 auseinandergebaut stehen und schleppte diese, im Schlafanzug, nach oben. Baute sie vor meinem Schlafzimmerfenster mit Doppelverglasung auf und nordete sie mit dem Kompass grob ein da ich den Polarstern nicht sah. Nahm einen SW-ED80/600mm Refraktor mit 26mm Okular, stellte über die Handbox Arcturus ein und fuhr auf die berechneten Koordinaten. Ach siehe da, da ist er ja, das Wölkchen neben einem schwachen Stern. Mit dem Feldstecher nochmal probiert aber nix gesehen, nur dann vermutet. Warum: In meinem Ort ist es zu hell am Osthorizont. Reducer/Korrektor an das Teleskop geschraubt, Original Canon 60 Da und Clipfilter Hutech-LPS-P2 MFA eingesetzt sowie an einem hellen Stern den Fokus gesucht. Zurück auf die Koordinaten, ISO 6400 und 5sec. Probebelichtung alles ohne Guidingkamera. Na ja, lieber etwas weniger ISO aber länger belichten. Hab mich dann auf ISO 3200 und je 30sec. Belichtungszeit mit Fernauslöser entschieden. Aber der Kometenschweif war sehr schwach wegen der Horizontaufhellung. Nach 10 Minuten und „dösen“ im Bett musste ich dann die Aufnahmen abbrechen da einer der mittleren Fensterrahmen in den Sichtbereich des Objektives kam. Schade. Hätte mich besser komplett angezogen und draußen alles aufgebaut und weniger ISO und länger belichtet da die Zeit bis 7Uhr auch noch gegangen wäre. Aber die Müdigkeit war stärker und so muss ich mit dem bescheidenen Ergebnis leben da an den darauf folgenden Tagen das Wetter wieder schlechter wurde.

Belichtung: 20x30sec., 23xDarks keine Flats.
Aufnahmezeit : 05:50-6Uhr.
Bearbeitungsprogramm: Fitswork und PS.

Klare Nächte wünscht
Peter

kmerzenich Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 130

17.12.2021 16:39
#2 RE: Komet C/2021 A1 Leonard am Morgenhimmel, 09.12.2021 antworten

Bravo, das ist doch ein Ergebnis, oder? Besser waren die Aufnahmen auf der ISS auch nicht. Glückwunsch!

Viele klare Nächte ...

Klaus


Die Gravitation ist der Klebstoff, der alles zusammenhält

major tom Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 56

17.12.2021 18:39
#3 RE: Komet C/2021 A1 Leonard am Morgenhimmel, 09.12.2021 antworten

LIeber Peter,

mit grosser Freude habe ich Deine Beobachtungsgeschichte "Komet Leonard" gelesen ... wunderbar. Perfektes Storytelling! Ich hatte das Gefühl, Dir über die Schulter zu schauen .
Ich bin gespannt auf Deine kommenden Berichte.

@major_tom-cgn

Mathias Offline



***


Beiträge: 94

22.12.2021 14:45
#4 RE: Komet C/2021 A1 Leonard am Morgenhimmel, 09.12.2021 antworten

Hallo Peter,
danke für die schönen Bilder:
1) der Komet als jpg
2) du im Morgenmantel am Teleskop als „Kopfkino“ :-D

Wenigstens hast du die Gelegenheit genutzt. Mir ist dieser Anblick dieses Mal verwehrt geblieben.

Viele Grüße
Mathias

 Sprung