Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 87 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Mathias Offline



***


Beiträge: 94

13.03.2022 19:30
Der Affe, die Qualle und der Bauer antworten

Hallo zusammen,

heute zeige ich hier die ersten Bilder der "Schönwetterkatastrophe", die uns ausgehungerte Astrofotographen Ende Februar/Anfang März vergönnt war.
Viele Tage mit wenig Schlaf und ordentlich Güllegerüch in der Ausrüstung und der Kleidung waren die Folge - denn auch die Bauern in der Eifel waren fleißig...

Der Winter geht zur Neige und damit auch die Zeit der Nebelgebiete. Es gibt trotzdem noch Exemplare, die derzeit hoch genug stehen, dass sich das Anvisieren lohnt.

Mein Motto diesmal, war jeweils zwei Belichtungsreihen zu erstellen: eine mit Duo-Narrowbandfilter (zur Kontrasterhöhung an den Nebelgebieten) und eine Fotoserie ohne Filter bzw. mit Klarglass (um die natürlichen Sternenfarben abbilden zu können). In der Bearbeitung habe ich dann jeweils die Ergebnisse einzeln entwickelt und Narrowband mit RGB gemischt oder auch mal die Sterne reinkopiert. Dadurch erreicht man sozusagen das Beste aus zwei Welten :-). Nebenbei kommt auch ordentlich Belichtungszeit zusammen, wie man in den Daten sehen kann.

Leider geht der Upload in der Forensoftware mal wieder gar nicht
Ich habe deshalb meine Links zur Bild-Datenbank "Astrobin" eingefügt und hoffe, das ist ok.


1) Affenkopfnebel (NGC2174)
Hier musste ich leider stark das Bild beschneiden, da ich durch einen falschen Korrektorabstand ganz schlimme Sterne an den Rändern hatte. Zum Glück ist das Objekt nicht gerade formatfüllend gewesen.

https://www.astrobin.com/q2r5cu/


Die Daten:
AZ-EQ5 mit TLAPO 80/480 und 0,8 Reducer, OAG von ZWO mit ASO 290mini, ASI 2600mc pro und AsiAir
27.02.: 13x300Sek, Gain0, -10 Grad; Optolong Klarglass
28.02.: 26x600Sek, Gain100, -10 Grad, Optolong Lextreme
Gesamt- BLZ: 325 Minuten
Bearbeitung mit APP, PI und PS
In dieser Version habe ich 30% "Extreme"-Anteil und 70% RGB Nebel verwendet. Die Sterne sind 100% RGB.


2) Quallennebel (IC443)


https://www.astrobin.com/bmb9vx/


Die Daten:
AZ-EQ5, TLAPO 80/480 mit 0,8 Reducer, ASI 2600mc pro, AsiAir, OAG, ASI 290mm Mini
45x600 Sekunden mit L-extreme, Gain 100, -10C für Nebel
20x300 Sekunden mit Klarglass, Gain 0, -10C für Sterne
Gesamt: 550 Min.
Bearbeitung: PI und PS
In dieser Version habe ich 100% "Extreme"-Anteil für den Nebel und 100% RGB Sterne gemischt.


3) Widefield-Übersichtsaufnahme (u.a. mit Sternenhaufen M35)

Schließlich lief parallel noch meine kleine AZ-GTi mit und hat das ganze Areal auf einen Blick abgelichtet.

https://www.astrobin.com/0e1g9q/


Die Daten:
AZ-GTi, Samyang 135mm @ 2.8, Canon 600Da, AsiAir V1, ZWO Guidescope 30mm, ASI 120mm Mini
145x180 Sekunden mit L-enhance, ISO 1600, für Nebel
50x120 Sekunden ohne Filter, ISO 800, für Sterne
Gesamt: 535 Min.
Bearbeitung: PI und PS
In dieser Version habe ich 70% "Enhance"-Anteil und 30% RGB Nebel verwendet. Die Sterne sind 100% RGB.



Ich hoffe, die Bilder gefallen bzw. bin für Anregungen dankbar.
Etwas Bearbeitung steht auch noch an - es war einfach sehr lange gutes Wetter ;-)

Viele Grüße und bis nächstes Mal
Mathias

pjs Offline



***

Beiträge: 218

15.03.2022 14:14
#2 RE: Der Affe, die Qualle und der Bauer antworten

Hallo Mathias

Wieder klasse Ergebnisse mit deiner Kombi. Besonders der Quallennebel gefällt mir durch die Farbgebung und Auflösung sehr gut. Liegt wahrscheinlich auch am Filter, denn mit einem CLS-Filter kommen die Farben nicht so schön hervor bzw. kann man nicht so heraus arbeiten. Bei den technischen Daten ist mir aufgefallen das keine Darks/Flats usw. angegeben sind. Bei meiner ZWO-ASI 071, wo ich den Orionnebel aufgenommen habe hatte ich wie vermutet Gain 130 benutzt und das ist zu wenig da beim nacharbeiten um den Nebel ein Tonwertabriss auftaucht den ich bei früheren Bildern mit Gain 300 nicht hatte. Diese Bilder werde ich nicht ins Forum stellen, Schade...

Mach weiter so...
Gruß Peter

Mathias Offline



***


Beiträge: 94

15.03.2022 21:27
#3 RE: Der Affe, die Qualle und der Bauer antworten

Hallo Peter,

danke für dein Feedback.
Schade, dass der Orion dir nicht gefällt. In den Rohbildern sah das jedenfalls viel versprechend aus!

Bei den Kalibrierungsbildern habe ich tatsächlich in den Angaben geschlabbert...
Zu allen Bildern habe ich Darks, Flats und Flatdarks (bzw. bei der DSLR Bias) verwendet. Die Flats und Flatdarks habe ich jede Nacht neu gemacht.
Bei den Darks greife ich auf meine Bibliothek zurück.
Ansonsten mache ich immer 25 von jeder Sorte.

Viele Grüße und bis bald
Mathias

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 364

19.03.2022 19:40
#4 RE: Der Affe, die Qualle und der Bauer antworten

Hallo Mathias,

ich mache es jetzt mal ganz kurz.
vor allem für den Quallennebel.

Schönen Gruß
Karsten

Dietmar Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 160

23.03.2022 08:16
#5 RE: Der Affe, die Qualle und der Bauer antworten

Hallo Mattias,

die viele Arbeit die du mittlerweile in Belichtungszeit und Nachbearbeitung steckst lohnt sich; nicht nur die Nebelgebiete sondern insbesondere die Sternfarben in deinen Aufnahmen gefallen mir sehr gut.

LG Dietmar

Mathias Offline



***


Beiträge: 94

27.03.2022 17:15
#6 RE: Der Affe, die Qualle und der Bauer antworten

Vielen Dank Dietmar!
Freut mich, wenn es dir gefällt :-)
Manchmal ist sieht man selbst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr...

Bis demnächst in der Eifel ;-)
VG
Mathias

 Sprung