Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 526 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrocafé
Daniela Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 121

22.09.2009 10:55
neuste Hubble Bilder antworten

Hi

Habt ihr eigentlich auch schon die neuen Hubble Bilder bewundert? Wenn nicht, hier der Link zu allen neuen Bildern, die ersten seit der Hubble Reperatur!


http://hubblesite.org/newscenter/archive.../2009/25/image/


Ich finde die total beeindruckend!

Am besten finde ich natuerlich das neue Lensingbild! Ich beneide denjenigen der es analysieren darf!

Was sind euere Eindruecke?

Viele Gruesse
Daniela

Julius Cäsar Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 341

22.09.2009 14:22
#2 RE: neuste Hubble Bilder antworten

Hi,
schöne Seite, und was es da alles für Bilder und Videos gibt.....
Merci für den Hinweis.
J.C.

T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

24.09.2009 00:07
#3 RE: T Tauris Favoriten der neuen HUBBLE-Bilder antworten

Hallo Daniela!

Meine persönlichen Favoriten sind:

1) Markarian 817: Das aktive Zentrum der Galaxie erzeugt bei HUBBLE sogar ein Kreuz, wie ein heller Stern!!!

2) Der junge Stern in Carina mit den Jets

3) Bei den Lensing-Bildern viel mir auf, dass die "gelenste" Galaxie direkt links neben ihrem zum "mäandernden Bogen" gekrümmten Abbild zu stehen scheint. Das macht aber keinen Sinn. Hast Du eine Ahnung, warum dieses G-Lens-Bild so merkwürdig aussieht?

Viele Grüsse

T Tauri



"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

Daniela Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 121

24.09.2009 17:57
#4 RE: T Tauris Favoriten der neuen HUBBLE-Bilder antworten

Hi

bin mir nicht ganz sicher welche Bögen und Galaxien du meinst. Kannst du die im Bild mit Kreisen markieren, und hier herein stellen?

Viele Grüße
Daniela

T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

25.09.2009 01:45
#5 RE: Seltsame Verzerrung in Abell 370 antworten

Hi Daniela!

So sieht das aus, einkreisen muss ich da nix - ist unübersehbar!
Vielleicht ist die ominöse Verzerrung gar nicht optisch, sondern gravitativ bedingt.
Das würde die überdehnten Arme der "MICE" und "ANTENNA" - Paare noch toppen . . .
Das rechte Bild ist ein Detailausschnitt des interessantesten Bereichs.

Grüsse

T Tauri



"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

Angefügte Bilder:
Abell_370_HST.jpg   Abell_370_Detail_HST.jpg  
Als Diashow anzeigen
Daniela Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 121

25.09.2009 13:38
#6 RE: Seltsame Verzerrung in Abell 370 antworten

Hi

Allgemein zu Gravitationslinsen: (für Leute die hier mitlesen abernoch nichts von dem Thema wissen)

Laut der allg. Relativitätstheorie krümmt Masse den Raum (ähnlich einer Kugel auf einer Gummifolie). Dadurch wird das Licht von astronomischen Quellen die von uns aus gesehen hinter einem Massiven Objekt stehen, hier ein Galaxienhaufen, abgelenkt. Dabei kann das Bild der Hintergrundquelle stark verzerrt werden, bzw. die Quelle mehrfach abgebildet werden. Stehen Quelle, Linse und Beobachter(also wir), direkt hintereinander, würden wir die Quelle als Ring um die Linse sehen. Das nennt man dann einen Einstein Ring. Ist das nicht der Fall kann die Hintergrundquelle als Bogen der an der Galaxie vorbeigeht beobachtet werden.

Zum Bild:

Also der "Schweif" ist meiner Meinung nach mit großer Wahrscheinlichkeit eine gelinste Spiralgalaxie. Die Galaxie daneben könne natürlich ein mehrfach Bild dieser Galaxie sein. Zumindest sind die Farben auffällig ähnlich. Hätten die Galaxien interagiert, dann wäre auch die andere Galaxie verformt. Dies ist aber nicht der Fall. Auch fällt auf, dass sich die Form des Schweifes immer dann ändert, wenn eine der anderen elliptischen Galaxien sehr nah sind, die Bilder sich teilweise sogar zu überlagern scheinen, aber es keinen Einfluss auf die Ellipsen gibt. Daraus schließe ich, das sie sich nicht nahe sind und damit nicht interagieren. Wahrscheinlich kommt die Galaxie noch mehrfach in dem Bild vor. Die Leute die das analysieren dürfen, werden vermutlich erstmal die Farben der Galaxien vergleichen, und probieren daraus auf die Rotverschiebung zu kommen. Wenn die Rotverschiebungen sowie bestimmte andere Merkmale gleich sind ist die Wahrscheinlichkeit das es sich um mehrere Bilder der gleichen Galaxie handelt sehr hoch. Zudem werden die Wissenschaftler Modelle der Massenverteilung erstellen, und die über das Modell erhaltenen Mehrfachbilder mit den Beobachteten vergleichen. Bin mal auf die Ergebnisse gespannt.

Viele Grüße
Daniela

Daniela Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 121

25.09.2009 13:59
#7 RE: Seltsame Verzerrung in Abell 370 antworten

Nachtrag:

Würden die Galaxien interagieren, dann würde der Schweif nahe der Ellipsen zu diesen hingezogen. Man sieht hier aber auch eindeutig, das sich der Schweif eher in einem Bogen (tangential) um die Elliptischen Galaxien legt. Das ist ein starkes Zeichen für Lensing.
Die andere Spirale von der der Schweif ausgeht wäre bei einer Interaktion mit einer Spiralgalaxie die der Größe des Schweifs entspricht stark verformt worden. Dies ist nicht der Fall. Der "Übergang" des Schweifs zu der Spiralgalaxie lässt eher auf eine spezielle Position der Ursprünglichen Quelle zur Linse schließen.

 Sprung