Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 242 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrocafé
T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

02.10.2009 00:17
Neue Entwicklung bei Dunkler Materie antworten

Hallo Zusammen!

Heute am 01.10. 2009 hörte ich es in der Wissenschaftssendung des DLF im Radio, abends stand es dann in "Astronews.com":

Bei der Erklärung der sogenannten "dunklen Materie" könnten sich gravierende Änderungen ergeben!

Siehe dazu

http://www.astronews.com/news/artikel/2009/10/0910-002.shtml

Ich selbst lege mich bei den ganzen schwer greifbaren Sachen wie "dunkle Materie", "dunkle Energie" und "Strings" nicht fest und empfehle jedem, weitere Beobachtungsergebnisse abzuwarten. Auch über die vermeintlich simplen "Oppositionsschleifen" der Planeten musste die Menschheit sehr lange rätseln.

Angenehme Lektüre wünscht

T Tauri

"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

Daniela Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 121

02.10.2009 19:45
#2 RE: Neue Entwicklung bei Dunkler Materie antworten

Hi

Ich bitte hier um Vorsicht in Bezug auf die vielen Artikel in Bezug auf modifizierte Gravitationstheorien, die propagieren es gaebe keine Dunkle Materie.
Dunkle Materie ist nach wie vor die allgemein anerkannte Lehrmeinung, wofuer es auch starke Gruende gibt. So zum Beispiel den Bullet Cluster, im Bild unten.

In violett ist dort die Massenverteilung aller Materiekomponenten eingezeichnet, mit Hilfe des Gravitationslinseneffektes bestimmt. ( -> Erklaerung siehe Artikel neuste Hubble Bilder), in pink ist die Roentgenstrahlung aus heissem Gas im Galaxienhaufen eingefaerbt. Aus Staerke und Temeratur der Roentgenstrahlung in solchen Galaxienhaufen kann man bestimmen wie viel Materie in Gas vorhanden ist. Aus dem optischen Licht weiss man wie viel Licht in Galaxien und Sternen steckt. So weiss man, dass in Galaxienhaufen viel mehr Materie in Gas, als in Sternen steckt. In dem Bild sieht man nun aber, dass der Hauptteil der Materie im Haufen dort zu sehen ist, wo die Galaxien sind und nicht wo das Gas ist. Es muss also mehr Materie geben, als in den Galaxien und im Gas des Haufens steckt. Simulationen legen hier nahe, das hier zwei Galaxienhaufen miteinander kollidiert sind. Die Galaxien und die Dunkle Materie haben dabei fast gar nicht miteinader interagiert. Die Galaxien weil sie zu weit auseinander liegen, und sich mit zu hohen Geschwindigkeiten bewegen; die Dunkle Materie, weil sie nur ueber die Schwerkraft mit anderer Materie wechselwirkt. Das Gas ist aber zusammengestossen, was man an der Form der Gasverteilung erkennen kann, die eine Schockfront darstellt. Diese Beobachtung laesst sich auch bis heute nur damit erklaeren das eib Grossteil der Materie in Form von Dunkler Materie vorliegt, auch wenn die Anhaenger der modifizierten Gravitationtheorien noch so fleissig ihre Theorien in der Presse propagieren.....Das schliesst natuerlich nicht aus, das vielleicht irgendwann eine modifikation der Gravitationtheoreio noetig wird.

Viele Gruesse
Daniela Wuttke (Diplomphysikerin, die auch gerade in Bonn promoviert......)

Angefügte Bilder:
1e0657.jpg  
cleopatra Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 292

03.10.2009 00:24
#3 RE: Neue Entwicklung bei Dunkler Materie antworten

Hi,

in diesem Zusammenhang empfehle ich die Lektüre von:

http://de.wikipedia.org/wiki/Modifizierte_Newtonsche_Dynamik

da wird das Für und Wider von MOND und Dunkler Materie gut erklärt

Liebe Grüße
cleopatra

 Sprung