Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 210 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Rund ums Beobachten
T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

10.07.2012 00:51
Mond bedeckt Jupiter am 15.07. 2012 antworten

Liebe Leser!

Nach dem verregneten Venustransit im Juni bietet der Juli 2012 ein kleines Trostpflaster für all jene, die Konstellationsereignisse wie den VT und die letzte partielle SoFi gerne horizontnah und zu früher Morgenstunde beobachten. Daher hier noch mal Infos und Karten aus der Juli-Astrovorschau der Homepage:

"In der Morgendämmerung am 15. Juli bedeckt die schmale Sichel des abnehmenden Mondes den 5. Planeten Jupiter und seine 4 Monde über dem Osthorizont. Die beste Beobachtungszeit liegt zwischen 03:30 und 04:00 Uhr für den Beginn und 04:10 bis 04:30 Uhr für das Ende der Bedeckung. Gegen die Resthelligkeit des Himmels und Dunstschichten über dem Horizont hilft ein Fernglas. Ein Teleskop auf einem Stativ zeigt die 4 Monde deutlicher!" Bei der Wahl des Beobachtungsstandorts empfiehlt sich wie bei den letzten Früh-Ereignissen ein freier Blick auf den Osthorizont ohne hohe Bauten oder Bäume.

Achtung: Die Zeitangaben sind nur grob gerundete Schätzungen aus dem Anblick des Ablaufs in der Astrosoftware STELLARIUM. Eher ein Trend als eine Hochrechnung . . .

Viel Glück mit dem Wetter wünscht

T Tauri

"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

Angefügte Bilder:
Konstellation_2012-07-15.jpg   Konstellation_2012-07-15_Eintritt.jpg   Konstellation_2012-07-15_Austritt.jpg  
Als Diashow anzeigen
T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

15.07.2012 14:23
#2 RE: Mond bedeckt Jupiter am 15.07. 2012 antworten

Hallo Zusammen!

Früh morgens am Sonntag, dem 15. Juli besuchte ich mit einem 15x60-Fernglas bepackt die Sternwarte in der Hoffnung auf ein Wolkenloch im Zeitraum der lunaren Jupiterbedeckung. Ingo war bereits vorher eingetroffen und wollte dem WACHTER-Neunzoll-Refraktor eine zweite Chance auf die verdiente "Last-Light-Beobachtung" verschaffen. Der offizielle Termin auf dem Grillfest der Vereinigung am 13.07. verstrich wegen "Aprilwetter" ohne Beobachtungschance! Zwischen 03:30 und 04:40 Uhr sichtete ich durch mehrere Wolkenlöcher zwar die Sternbilder Cassiopeia, Adler, Schwan und Leier - aber nicht einmal den Mond oder gar Jupiter. Das erinnerte doch sehr an die totale SoFi von 1999, wo es im Deutsch-Französischen Grenzgebiet bei der Platzwahl auf jeden Kilometer einzeln ankam, wenn die Fahrt nicht umsonst gewesen sein solte. War andernorts jemand erfolgreicher und wo klappte es?

Viele Grüsse von

T Tauri

"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

Julius Cäsar Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 341

15.07.2012 15:10
#3 RE: Mond bedeckt Jupiter am 15.07. 2012 antworten

 Sprung