Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 118 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Rund ums Beobachten
T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

23.03.2014 23:38
23.03. 2014 Ganymed-Durchgang vor der Jupiterscheibe antworten

Liebe Beobachter!

Für den 23.03. 2014 stellte das KOSMOS-Himmelajahr 2014 einen Ganymed-Durchgang vor der Jupiterscheibe in Aussicht. Der Transit verläuft zwischen 22:02 am 23. und 01:12 am 24. März. Nach mehreren vergeblichen Versuchen konnte ich zwischen 23:10 und 23:14 Uhr das mittelbraune Scheibchen des Mondes fast mittig vor dem weissen Wolkenband erkennen, welches sich direkt unterhalb des südlichen äquatorialen braunen Bandes von Jupiter befindet. Erst nach fast einer Stunde Dauer stand die Luft ruhig genug, um den Mond als eigenständigen Körper erkennen zu können. Als Instrument diente ein 105/610mm ED-Refraktor bei 200-facher Vergrösserung. Den darauf zwischen 00:01 und 02:15 Zhr folgenden Io-Durchgang schenke mir, da dessen Mondscheibchen selbst zu klein und vor allem zu hell für meinen Refraktor ist und ich seinen ab 01:17 Uhr folgenden Schatten bereits zweimal im März beobachten konnte. Ich nehme an, dass auch der 4. Mond Kallisto beim Transit schon mit 4"-Refraktoren beobachtet werden kann - passiert leider recht selten und ich konnte mir noch keinen eigenen Eindruck davon machen. Wie Ganymed ist auch dieser Mond von eher grossem Durchmesser und seine dunkle Farbe sollte sich vor hellen Wolken absetzen können. Jedenfalls kann ich die Beobachtung eines Ganymed-Transits nur weiterempfehlen!

Viel Erfolg wünscht Euch

T Tauri

"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

 Sprung