Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 162 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
pjs Offline



***

Beiträge: 136

17.05.2015 23:32
Sonnenbilder ab 10.05.15 antworten

Hier die Ausrüstung für die nachfolgenden Bilder. Skywatcher ED100/900mm mit Adapter für die beiden 60mm Etalons von Lunt. Im hinteren Bereich der 1200er Blockfilter von Lunt mit angeschlossener TIS-DMK 41. Für das 1.Bild wurde das Teleskop mit einem 1-1/4Zoll Herschelkeilprisma von Lunt und einem 1-1/4Zoll Kalziumfilter von Baader (395-398nm) ausgerüstet. Beim 2.Bild wurde eine 2fach Barlowlinse von Televue eingesetzt. Das Bild habe ich dann negativ dargestellt. Bildverarbeitung immer das Programm Giotto. Hier sind die Voreinstellungen für die Erzeugung der Summenbilder wichtig! Danach geht`s mit Photoshop zur Endbearbeitung weiter. Hierbei "spiele" ich immer mit der positiv und negativ-Einstellung (Umkehren) und mit Tiefen und Lichter. Weiterhin Kontrast und Helligkeit und verschiedene andere Parameter die aber nicht immer zum Einsatz kommen. Hier hängt es vom jeweiligen Bild ab damit ich an ein "hübsches" Ergebnis komme. Die Bilder sind meistens nach der Giottobearbeitung für mich schon gut genug (dank der Voreinstellung und der Softwareeinstellung der Kamera) aber wenn das "Seeing" nicht stimmt hilft auch die beste Ausrüstung und Nachbearbeitung nichts! Das 3.+4.Bild zeigt mit der abgebildeten Ausrüstung und 2fach Barlowlinse die Sonne im bekannten Wasserstoff, jeweils die Fleckengruppe positiv + negativ, hier leicht nach Geschmack eingefärbt. 5.+6. Bild ohne Barlow bei 900mm Brennweite, negativ und eingefärbt. Hierbei versuchte ich die Voreinstellung der Kamera so zu wählen das Protuberanzen und Oberfläche zu erkennen sind.
Ort: Kerpen/10.05.2015




--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
H-alpha Bilder vom 14.05.2015 mit Standard-Ausrüstung: DS-60mm Lunt (Etalons immer vorne wegen der besseren Gesamtflächenausleuchtung), Chromat 60/500mm von Lunt (wird auch als Calziummodell verkauft, falls dies noch angeboten wird) und 1200Blockfilter mit TIS-DMK 41. Damit die Gesamtsonne auf den Chip passt habe ich aus meiner "Linsenwühlkiste" eine mit 200mm Brennweite gefunden (vorher ausprobiert) und in ein 1-1/4 Zoll Filterhalter, Farbfilter entfernt, montiert. Die Bilder 6+7 sind mit einem Takahashi FS60 C/355mm und Brennweitenverlängerung mit 1,25 Glaswegkorrektor und Calziumfilter sowie ohne erstellt worden. Das letzte wurde nach Geschmack eingefärbt.
Ort: Kerpen


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bilder vom 15.05.2015 mit Standardausrüstung und 2fach Barlowlinse. Bei den Bildern 1+2 habe ich die Protuberanzen und Oberfläche wie auch bei 4+5 wieder getrennt aufgenommen und dann im PS überlagert/eingefärbt.
Ort: Kerpen


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild, ebenfalls am 15.05.2015 wie man es nicht machen sollte:
1. Schlechtes mit mittleres Seeing.
2. Windig (siehe Schirm als Windschutz, Bespannung noch kalt)
3. 5Zoll Öffnung mit 5Zoll ERF und 4800mm Brennweite (Lille-Ansatz 20/20 und 1800Blockfilter von Lunt) sowie TIS-DMK 41.
Bei dieser Vergrößerung und unpassender Umgebung (Hausdächer aufgeheizt) sollte man lieber eine kleinere Ausrüstung (Durchmesser und Brennweite) wählen!!!
Wenn aber alle Faktoren einigermaßen passen, ist für mich dieses System für Protuberanzendetails auch visuell sowie vom Preis/Leistungsverhältnis unschlagbar.
Ort: Kerpen

 Sprung