Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 197 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrocafé
Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 170

29.05.2015 11:36
Kürzlich, draußen im Garten - Nichtbeobachtungsbericht antworten

Hallo ins Forum,

kaum hat man wieder Zeit zum Beobachten ist es auch schon wieder bewölkt. Was also tun? Na klar, Teilkreise sind die Lösung. Teleskop raus, Stundenwinkel des Jupiter berechnet - nein, berechnen lassen von Bruder Computer, man ist ja faul - und das Teleskop auf die Position geschwenkt. Sehr schön, da ist er ja. Wäre nur toll, wenn man ihn jetzt auch noch sehen könnte! Hatte ich schon die Wolken erwähnt? Aber trotz allem, ich weiß das er genau auf diesem Himmelsfleck steht und der Nachführmotor hält ihn zuverlässig in der Mitte des Gesichtsfeldes, Achim Finner und seiner Steuerelektronik sei's gedankt.

Und dann erst der Mond! Von dem habe ich tatsächlich hin und wieder ein Zipfelchen sehen können. Echt stark, Wolkenlückchen im Sekundenrythmus.

So eine Nichtbeobachtung kann auch ganz nett sein, und wenn sie nur dazu dient, das Instrument zu optimieren, testen und von vielbeinigen Einwohnern zu befreien. Spinnen sind ja nützlich, aber nicht in der Astronomie; weder als Einwohner in Gerätschaften noch als beugungserzeugende Fangspiegelhalterungen. Die Sache erinnert mich an eine ähnliche Nichtbeobachtung, bei bestem Wetter, vor einigen Jahren an meiner Fensterbanksternwarte im Schwarzwald - GOTO rules! Mit einem ETX-70 (Refraktor 70/420mm) schwenkte ich auf 3C-273, den bekannten Quasar im Sternbild Virgo. Der stand, ungelogen, tatsächlich in der GOTO-Datenbank des Instrumentes. Ich fuhr zuerst einen Stern in der Nähe an, zentrierte diesen, rekalibrierte die Montierung und fuhr dann mit einem ganz kurzen Schwenk auf den Quasar. Jetzt konnte ich sicher sein, daß er genau in der Bildmitte war. Und, was soll ich sagen? Es war eine sehr beeindruckende Nichtbeobachtung, ganz wie erwartet. Aber ich wußte in diesem Moment, daß seine Photonen auf meine Netzhaut prasselten und nur durch die Unzulänglichkeit meines eingebauten optischen Sensors wurde ich an der Sichtung gehindert.

Frustrierte Grüße, euer Coyote

PS: Ein Lichtblick - am Samstag kann man auf dem ATT wieder Geld ausgeben...Wer kommt?

Meade ETX-70, Meade ETX-80, Lidl-Spektiv, Minolta Feldstecher

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 249

29.05.2015 23:13
#2 RE: Kürzlich, draußen im Garten - Nichtbeobachtungsbericht antworten

Hallo Coyote,

ein netter kleiner Nichtbeobachtungsbericht von Dir, aber deswegen musst Du doch nicht wirklich frustriert sein, oder?
Und falls doch, dann gib morgen auf der Messe einfach ein paar €uro mehr aus. Soll eigentlich immer ganz gut helfen.

Ich werde morgen, mit dem Dietmar zusammen, auf dem ATT aufschlagen. Vielleicht sieht man sich ja. Ist übrigens auch gut für die Frustbewältigung.

Schönen Gruß
Karsten

 Sprung