Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 178 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Rund ums Beobachten
yeti Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 144

28.10.2015 19:54
Schon wieder ein erdnaher Asteroid - der Halloween-Brocken antworten

Liebe Weltuntergangspropheten,

am Samstag gegen 18 Uhr nähert sich der Asteroid 2015 TB145 bis auf die 1.3 fache Mondentfernung der Erde. In der Nacht vom Freitag zum Samstag wäre er gut zu beobachten - falls der Nebel das nicht verhindert.
Im Anhang sind die Einzelheiten zu finden:
IAU Ephemeriden für 2015 TB145. home page: http://www.minorplanetcenter.net/iau/MPEph/MPEph.html
Gerechnet für Höchstberg (L=7.0°Ost, 50.25° N)
Zeiten in UT
Azimut ist 0° im Norden und zählt über Ost (Süden ist 180°)
Um 23h UT = 0h MEZ steht der Asteroid 34° hoch im Orion.

Im Süden ist er um 01h40 UT und ist 48 Grad hoch. Er ist rechts von Beteigeuze im Bogen des Himmelsjägers zu finden.
Er bewegt sich dann mit ca. 50" pro Zeitminute und hat eine Helligkeit von 12m.0
Die rechnerische Positionsunsicherheit liegt bei ca 0.5 arcmin.
Der Parallaxenunterschied zwischen Höchstberg in Köln ist nur 6 arcsec, d.h. die Ephemeriden sich faktisch auch für Köln gültig. In der Folgenacht ist er aufgrund des Phasenwinkels leider zu lichtschwach. Es bleibt also nur die Nacht vor Halloween. Hoffentlicht verdirbt nicht Nebel die Sicht.

Viele Grüße
Yeti

Dateianlage:
2015TB145.doc
yeti Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 144

31.10.2015 13:14
#2 RE: Schon wieder ein erdnaher Asteroid - der Halloween-Brocken antworten

Hallo Sternfreunde,

in der Nacht zum 31.10. war natürlich Nebel in der Eifel. Kurz nach Mitternacht gab es einige Lücken im Hochnebel, so dass ich den Asteroiden 2015 TB135 auffinden konnte. Er stand nahe dem Stern Pi-3 in der Mitte des Orionbogens. Im 5 Sekunden-Live-Mode meiner Kamera sah ich ihn deutlich in Bewegung. Hier ist eine 10 minütige Belichtungsreihe mit insgesamt 100 Einzelbildern. Die Bewegungsrichtung des Asteroiden war von rechts unten nach links oben. Die Helligkeitsschwankungen kamen von immer wieder durchziehenden Nebelschwaden.

Yeti

Angefügte Bilder:
2015tb145e-text.jpg  
kmerzenich Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 81

08.11.2015 09:51
#3 RE: Schon wieder ein erdnaher Asteroid - der Halloween-Brocken antworten

Sehr interessante Aufnahme. Im Rahmen meiner Studienarbeit beobachte ich Objekte, die aus dem Kuipergürtel kommen. Es ist auffällig, dass sie meist sich mit dem gleichen Geschwindigkeitsprofil fortbewegen. Manchmal ist es wie bei einem Fussballspiel, wo einer einen Ball aus der üblichen Bahn herauskickt.

Danke, für den schönen Anblick.

Viele klare Nächte ...

Klaus


Die Gravitation ist der Klebstoff, der alles zusammenhält

 Sprung