Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 233 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Rund ums Beobachten
Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 286

13.05.2016 22:15
Astrozeichnungen von Galaxien in der Eifel antworten

Hallo Sternfreunde,

letzten Samstag haben endlich mal wieder alle Bedingungen für einen schönen Astroabend gepasst. Dienstfrei, Wetteraussichten für die Nacht top
und kurz nach Neumond. Nach ein paar kurzen Telefonaten, haben sich insgesamt 7 Sternfreunde ( 4 Astrofotografen und 3 visuelle Beobachter)
in der Eifel nahe Ohlenhard für eine schöne und lange Nacht, bei nicht allzu kalten Temperaturen, eingefunden.
Ich selbst habe mich mit meinem 8 Zoll Dobson auf dem Feldweg gestellt, um in erster Linie Galaxien zu beobachten. Aber auch noch ein paar andere Objekte standen auf dem Programm.
Mars, Saturn, der offene Sternhaufen M 11 und die beiden ewigen Highlights, M 57 und M 13. Hier möchte ich jetzt nicht weiter ins Detail gehen.

Bei den Galaxien konnte ich in der gesamten Nacht stolze 18 auf meinen Beobachtungsplan als gesehen abhaken, wovon ich sogar 11 vorher noch nicht gesehen habe. Und hier kam es für mich zu zwei besonderen Highlights. Das eine war, das ich von dem Coma-Galaxienhaufen die beiden hellsten Galaxien NGC 4889 und NGC 4874 gefunden habe. Mit einer Helligkeit von 11,40 mag bzw. 11,90 mag und einer Entfernung von ca. 320 Millionen Lichtjahren, waren das für mich neue Rekorde. Schön einfach nur schön. Das andere Bonbon war, das ich in der Whirlpool-Galaxie erstmals Spiralarme sehen konnte. Zwar nur schwach, aber es ging. Naja bei einer Grenzgröße von ca. 6,0 mag und echt gutem Seeing, sollte das auch mit meinem 8 Zöller zu schaffen sein.

Insgesamt habe ich dann auch in der Nacht 3 Astrozeichnungen angefertigt, die ich dann jetzt auch hier gerne zeigen möchte.

Astrozeichnung 1 zeigt die Galaxie M 64 im Sternbild Haar der Berenike. 22 Millionen Lichtjahre entfernt und 8,5 mag hell.
Das dunkle Staubband nahe dem Zentrum konnte ich nur indirekt sehen.

Astrozeichnung 2 zeigt die riesige Galaxie M 87 im Sternbild Jungfrau. 8,6 mag hell und 60 Millionen Lichtjahre entfernt.
Die zweite Galaxie im Bild hat die Bezeichnung NGC 4478 und ist 11,23 mag hell.

Die letzte Astrozeichnung ist die Whirlpool-Galaxie M 51 und befindet sich im Sternbild Jagdhunde.
Die Galaxie ist 30 Millionen Lichtjahre entfernt und 8,0 mag hell.

Ich hoffe, dass der Bericht und auch die Zeichnungen Euch gefallen.

Schönen Gruß
Karsten

Angefügte Bilder:
M 64 - 07.05.2016.jpg   M 87 - 07.05.2016.jpg   M 51 - 07.05.2016.jpg  
Als Diashow anzeigen
 Sprung