Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 168 Mitglieder
3.662 Beiträge & 1.510 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Mars, 07.11.2022 (22:58MEZ)Datum08.11.2022 15:01
    Foren-Beitrag von pjs im Thema Mars, 07.11.2022 (22:58MEZ)

    Mars vom 07.11.2022

    Nachtrag Bearbeitungsergebnisse.

    Gruß
    Peter

    [[File:02.jpg|none|auto]]

  • Mars, 07.11.2022 (22:58MEZ)Datum08.11.2022 10:30
    Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Mars, 07.11.2022 (22:58MEZ)

    Da unser „Nachbarplanet“ nur diesen Monat noch um eine Bogensekunde zunimmt nutzte ich die Gelegenheit ihn zu filmen.
    Vorher schaute ich mit meinem kleinen Mak 127/1500mm den Planeten an und vermutete eine Polkappe zu sehen. Danach baute ich mein C9,25 auf und im Livebild über die ZWO-ASI290mc mit ADC waren die Polkappen oben und ansatzweise unten sichtbar. Ich musste dann mit der Aufnahme etwas warten da ein Wolkenband durchzog. Auf der von 10000Frames und 20% gestackten Bilder sah ich die Eiskappen wesentlich besser. Diese sind aus gefrorenem Kohlendioxid und Wassereis zusammengesetzt.

    Der Transit ist erst gegen 3Uhr, aber solange wollte ich nicht warten. Das Ergebnis würde vielleicht besser ausfallen. Vielleicht beim nächsten Mal!?

    Marsdaten:
    Helligkeit: -1,4mag.
    Entfernung zur Erde: ca. 88Mio km.
    Scheinbarer Durchmesser: ca. 16“ (Bogensekunden).
    Bedeckung: 95,31%.
    Äquatordurchmesser: 6792,4km.
    Höhe über Horizont bei Aufnahme: 37Grad im Osten.

    Teleskop: Celestron 9,25 f10 mit 2xTeleVue POWERMATE-2Zoll und ZWO-ADC.
    Kamera: ZWO-ASI 290mc.
    Montierung: SW AZ-EQ6
    Belichtungseinstellung: ASICAP, 20ms bei Gain 100.
    Bildbearbeitung: Autostakkert, Giotto, Fitswork und PS.

    Stets sternklare Nächte
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]]

  • Komet ZTF C/2022 E3 (~11,1mag)Datum03.11.2022 16:37
    Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Komet ZTF C/2022 E3 (~11,1mag)

    Z.Zt. im Kopf der Schlange.
    Aufnahmekoordinaten vom 02.11.2022: RA 15h49m35s, DA+24°43m56s.
    Teleskop: Skywatcher Newton 8Zoll f5, Komakorrektor PrimaLuceLab f4-f5.
    Kamera: Canon 200Da.
    Filter: IDAS LPS-P2.
    Belichtungseinstellung: 47x30sec., ISO 1600, ohne Guiding.
    Bildbearbeitung: DSS, Fitswork und PS.

    Vorerst der letzte Versuch wegen zunehmenden Mond.
    Zum Aufnahmezeitpunkt waren stets Zirren Richtung Westen vorhanden.
    Die Helligkeit des Kometen wird aber in den nächsten Monaten weiter ansteigen. Prognosen (immer mit Vorsicht zu genießen) sagen, das er etwa im März 2023 ein Feldstecherobjekt wenn nicht sogar für das freie Auge sichtbar werden sollte. Schön wäre es.
    Ich bleibe dran.

    Stets sternklare Nächte
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]]

  • Partielle Sonnenfinsternis 25.10.2022Datum26.10.2022 13:28
    Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Partielle Sonnenfinsternis 25.10.2022

    Aufnahmeort: Friesheimer Busch
    Teleskopausrüstung: SW ED80/600mm mit 2“ TeleVue Powermate 2x.
    Kamera: Canon 200Da mit IR/UV Cut. Manueller Weissabgleich.
    Baader Filterfolie ND3,5 (Fotografisch).

    Die „Wolkenlücken“ für den gesamten Sichtbereich der Finsternis waren so kurz das leider nicht mehr brauchbares Material zu Verfügung stand. Mein Ha-Teleskop kam nicht zum Einsatz, schade.

    Trotz allem hatten wir uns durch nette Gespräche die Laune nicht verderben lassen…

    Bis zur nächsten Sofi (29.03.2025)
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]][[File:03.jpg|none|auto]]

  • Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Startrailaufnahme Römerturm, 05.09.2022

    Ort: Sophienhöhe Tagebau Hambach bei Jülich auf dem Steinstrasser Wall.
    Der kleine Aussichtsturm, ein römischer Nachbau eines Wachturms, ist mit 301,8m die Höchste Stelle auf der Sophienhöhe. Früher war die Sicht bis Köln, Düsseldorf und Siebengebirge möglich aber die Bäume sind bereits so hoch das diese versperrt ist. Einen Teil zur Eifel und, bei guter Fernsicht, besteht die Möglichkeit bis in die Niederlande zu schauen.
    Ich hatte wie immer meine Wärmebildkamera dabei und beobachtete vom Turm aus das „Geschehen“ bei Nacht. Interessante Begegnung gab es auf einem Feld in ca. 100m Entfernung wie zwei Rehe (von fünf) einen Fuchs verscheuchten und dieser wiederum einen Feldhasen aus seinem Versteck trieb. Dieser sprang im hohen Bogen davon. Man kann auch mal „Beobachtungsglück“ haben. Dabei nehme ich das Ganze auch videomäßig auf.

    Startrailaufnahme: Canon 60Da, Walimex 8mm abgeblendet auf f5,6.
    Belichtung: 300x30sec., Iso 1600.
    Einzelbilder: (Ansicht Richtung Süd-Osten) 1x30sec., ISO 1600 und Standpunkt der Kameraausrüstung (Smartphoneaufnahme).
    Bildbearbeitung: Startrails Version 1.1 und PS.

    PS: Leider wurde die Aufnahme wegen durchziehender Hochbewölkung (Wettervorhersage sagte klare Sicht in diesem Gebiet) beeinträchtigt.

    Stets sternklare Nächte
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]][[File:03.jpg|none|auto]]

  • Sonne im Ha 25. und 30.08.2022Datum02.09.2022 21:44
    Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Sonne im Ha 25. und 30.08.2022

    Leider war ich am Samstag, 24.08. den ganzen Tag in Westfahlen und konnte wie mein Vereinskollege Mathias die Protuberanz nicht aufnehmen (Glückwunsch zu dieser Mosaikaufnahme). Einen Tag später hatte ich Glück das noch etwas „übrig“ blieb und hoffte in den folgenden Tagen auf weitere Veränderungen. Leider war diese nur langsam fortgeschritten sodass ich weitere Bilder hier nach fünf Tagen präsentiere. Im Nord-Östlichen Teil tauchten dann weitere zerfaserte Protuberanzen auf.

    Das Tagesgestirn zeigt sich im H-Alpha-Licht immer abwechslungsreif
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]][[File:03.jpg|none|auto]][[File:04.jpg|none|auto]][[File:05.jpg|none|auto]][[File:06.jpg|none|auto]]

  • Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Sonne mit „Henkelprotuberanz“ 03.08.2022

    Ist schon etwas länger her. Aber, so wie der Mond mal einen Henkel zeigt, fand ich es an der Sonne etwas amüsant. Vielleicht deswegen weil „drum herum“ nicht viel los war.

    Stets klare Sicht
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]]

  • Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Startrailaufnahme „Wetterradar“ Sophienhöhe, 28.08.2022

    Wie schon angekündigt nahm ich mit meinem Bruder Wolfgang das nächste Objekt als Vordergrundmotiv für meine „Sternenspuraufnahmen“ auf der Sophienhöhe bei Hambach auf.
    Der neue Turm vom Forschungszentrum Jülich ragt 34m hoch in den Himmel und ist ca. 30m vom Wegesrand entfernt. Die Anlage misst präzise Wind und Niederschläge.
    Damit es nicht zu langweilig bei den 3Stunden die ich eingeplant habe ist, nahm ich meine Wärmebildkamera und Monitor und mein Bruder einen Restlichtverstärker plus aufgesetztem IR Scheinwerfer bis 200m im Fahrradgepäck mit. Man ist im dunklen Wald immer gespannt was man noch vor die „Linse“ bekommt. Leider war es nur ein Feldhase und ein im Busch grunzendes Wildschwein das sich aber schnell aus dem Gebüsch gemacht hat als es uns roch.

    Es waren ca. 100Bilder Flugzeuglinien mit dem Reparatur-Pinsel-Werkzeug in PS zu bearbeiten.
    Das hat Bildbearbeitungszeit gekostet, aber gelohnt.

    Habe hier „oben“ noch drei Vordergrundmotive für meine Startrailaufnahmen gefunden. Wetterlage und Mond müssen aber „mitspielen“.

    Stets sternklare Nächte
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]][[File:03.jpg|none|auto]][[File:05.jpg|none|auto]]

  • Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Startrailaufnahme „Höller Horn“, 20.08.2022

    Dies ist ein Gebiet auf der Sophienhöhe Hambach wo nährstoffarmer Sand, Kies und toniges Gestein verkippt worden ist. Hier wurde ein Holzturm mit Wetterfahne aufgestellt der einem spätmittelalterlichem Förderturm einer Erzgrube nachempfunden ist.
    Da ich öfters mit meinem Pedelec die ca.20km von zu Hause zur Sophienhöhe fahre und das Gelände sowie die Natur genieße, habe ich tagsüber schon Objekte ausgesucht die man für Startrailaufnahmen als Vordergrundmotiv nutzen könnte. Die Schwierigkeit liegt aber in der Örtlichkeit wobei Objektabstand und Polarsternhöhe nicht immer zu einander passen. In diesem Falle stand meine Kamera schon kurz vor einem Abgrund vor Bäumen und das auf sandigem Boden. Zwei weitere Vordergrundmotive hier oben habe ich auch schon ausgesucht: Römerturm, hier gibt es keine Möglichkeit den Polarstern über den Turm zu fixieren da das Waldgebiet zu nahe am Turm ist und ebenfalls steil abfällt. Den Polarstern werde ich links positionieren. Dann ist da noch das 34m hohe Wetterradar des Forschungszentrums Jülich auf der Sophienhöhe welches auch von weitem sichtbar ist. Die Abstände muss ich noch tagsüber messen ob eine Aufnahme möglich ist.
    Damit keine Langeweile bei der ca. 3Stunden Belichtungszeit entsteht habe ich meine Wärmebildkamera dabei und beobachte das Geschehen in der dunklen Umgebung mit Einbeinstativ und Anglerstuhl. Bei jedem knistern und knacken das irgendwo herkommt ist man ständig in „Alarmbereitschaft“. Ein mulmiges Gefühl wenn man alleine ist kann wohl jeder verstehen. Aber es ist Natur pur! Das zweite Bild habe ich nach der Startrailaufnahme von einem anderen Standpunkt am Turm gemacht. Der Vordergrund wurde mit einer Taschenlampe kurz angestrahlt.
    Bildbearbeitung: Startrails Version 1.1 und PS. Das Startrailbild wurde absichtlich nicht weiter bearbeitet!

    Startrailbild: Canon 60Da, 336x30sec., ISO 1600, mit Walimex Pro 8mm f5,6.
    2. Bild: Canon 60Da, 1x10sec., ISO 1600, Walimex Pro 8mm f5,6.

    Stets sternklare Nächte
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]]

  • Landmarks unter Sternen: KalvarienbergDatum13.08.2022 16:21
    Foren-Beitrag von pjs im Thema Landmarks unter Sternen: Kalvarienberg

    Hallo Thomas

    Wieder mal schöne Stimmungsaufnahmen.
    Gruß Peter

  • Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Sonnenfilamente vom 23.06 bis 17.07.2022

    Nachtrag über einen längeren Zeitraum der Wanderung von „größeren“ Filamenten.
    Die Bilder in der invertierten Darstellung, so wie ich sie mit dem Programm Firecapture aufgenommen habe sind nur in Autostakkert (je 30%) und in Giotto geschärft worden.
    Umwandlung von png in jpeg.
    Bei einem Film flogen mir netterweise ein paar „Mauersegler“ durchs Bild. Diesen Film habe ich im Programm Giotto in Einzelbilder zerlegt und eine Schwalbe in das Summenbild überlagert.
    Durch die invertierte Darstellung ist die Schwalbe natürlich nicht schwarz sondern weiß abgebildet.
    Die Unschärfe kommt daher das die Schwalbe in meiner Nähe flog.

    Ort: Kerpen.
    Teleskop: Coronado SolarMax II, 90/800mm DS mit 30mm Blockfilter.
    Kamera: ZWO-ASI1600MM.
    Bildbearbeitung: Autostakkert, Giotto und PS.

    Sonnigen Gruß wünscht
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]][[File:03.jpg|none|auto]][[File:04.jpg|none|auto]][[File:05.jpg|none|auto]][[File:06.jpg|none|auto]][[File:07.jpg|none|auto]][[File:08.jpg|none|auto]]

  • Hallo Thomas

    Wenigstens habt Ihr die Laserstrahlen fotografieren können. Da die Sternwarte aber fast 5x soweit entfernt liegt war mir das technisch schon klar das hier nichts zu sehen ist da die Laserleistung nicht ausgereicht hat um sie von der Seite zu sehen. Hinzu kommt das die Laser fest nach oben ausgerichtet waren und die ISS nicht verfolgt haben. Da ich mich ein wenig mit Lasern beschäftige und selbst bei mir zu Hause 7 Anlagen habe (größte mit 1,5Watt Weißlicht-Leistung) hätte die Leistung mindestens 10x stärker sein müssen, also min. 50Watt pro Anlage denn Michael sagte so um die 4-6Watt. Aber...ein Versuch war es wert...und Spaß hatten wir (Marco, Mathias, Rudi und ich Peter) auch auf der Plattform. Ein paar Bilder von unseren Gerätschaften das wir aktiv waren sollen auch nicht fehlen. Später nahm ich meinen 71mW grünen Laserpointer in einer Vorrichtung am FH 80/400mm mit 20mm Okular und "schoss" ein paar "Türme" an...das dritte Bild zeigt mit meinem Laserstrahl die Richtung an wo Monheim liegt.

    Gruß Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]][[File:03.jpg|none|auto]][[File:04.jpg|none|auto]][[File:05.jpg|none|auto]][[File:06.jpg|none|auto]][[File:07.jpg|none|auto]][[File:08.jpg|none|auto]][[File:09.jpg|none|auto]]

  • Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Sonne im Ha, 18.05.2022 mit Spiralprotuberanz

    An diesem Morgen schaute ich relativ früh mit meinem kleinen Lunt DS35/400mm (wird leider nicht mehr mit Doublestack angeboten) das ich auf Stativ immer „griffbereit“ habe durch mein Wohnzimmerfenster und sah diese spiralförmige aber schwache Protuberanz die schon eine beachtliche Ausdehnung hatte. Ungewaschen und schnell mal provisorisch angezogen schleppte ich noch halb Müde meine große Ausrüstung in den Vorgarten um noch rechtzeitig ein paar Frames zu erstellen. Glück gehabt das sich diese Form nicht zu schnell veränderte, denn zum Aufbau vergeht auch ein wenig Zeit. Zwischen 09:50 und 11:53 Uhr musste ich abbrechen da ich im FriBu einen weiteren Termin mit einem Astrokollegen hatte. Von dort aus nahm ich den „Rest“ der Protuberanz auf.

    Teleskop: Coronado Solarmax II, 90/800mm DS.
    Kamera: ZWO-ASI 1600MM.
    Bildbearbeitung: AutoStakkert 3, Giotto, PS.

    Sonnige Aussichten
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]][[File:03.jpg|none|auto]][[File:04.jpg|none|auto]][[File:05.jpg|none|auto]][[File:06.jpg|none|auto]][[File:07.jpg|none|auto]][[File:08.jpg|none|auto]][[File:09.jpg|none|auto]][[File:10.jpg|none|auto]]

  • Venus bei Jupiter am 01.05.2022Datum16.05.2022 15:43
    Foren-Beitrag von pjs im Thema Venus bei Jupiter am 01.05.2022

    Hallo Thomas
    Danke für die netten Worte. Da der Himmel mit Schleierwolken bedeckt und es bereits zu hell war kamen die anderen Jupitermonde nicht mehr in den "Sichtbereich". Als Mensch war ich alleine aber ein Fasan in ca. 20m Entfernung unterhielt sich lautstark mit einem anderen den ich nur aus weiter Ferne gehört habe.

    Gruß Peter

  • Eskimonebel NGC 2392 im CLTDatum05.05.2022 01:29
    Foren-Beitrag von pjs im Thema Eskimonebel NGC 2392 im CLT

    Hallo Karsten

    Ist dir doch schon prima gelungen. Frage: Welches Guidingteleskop hattest du benutzt?

    Gruß Peter

  • Venus bei Jupiter am 01.05.2022Datum02.05.2022 17:23
    Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Venus bei Jupiter am 01.05.2022

    An diesem Morgen (5:30-6:05 MESZ) standen sich beide Planeten mit 0,21Grad (21Bogenminuten) recht nahe.
    Zum Glück spielte das Wetter ein wenig mit und zeigte in einer aufgerissenen Wolkenfront das Geschehen.
    Ort: Nähe Modellflugplatz Thorr bei Bergheim.
    Ca. 8Grad über dem Horizont und kurz vor Sonnenaufgang war es für die Ablichtung der weiteren Planeten (Neptun, Mars und Saturn) leider schon zu hell.
    Venus: 67,68% , 17“, Helligkeit -4,09.
    Jupiter: 99,52%, 35“, Helligkeit -2,11.

    Ausrüstung:
    Übersichtsaufnahme der Geräte: Smartphone von Samsung.
    Canon 60Da mit Zoomobjektiv Tamron 18-270mm.
    Nahaufnahmen mit SW-ED80/600mm und ZWO-ASI183MC-Pro.

    Stets sternklare Nächte
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]][[File:03.jpg|none|auto]][[File:04.jpg|none|auto]][[File:05.jpg|none|auto]]

  • Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Sonne im Ha, 30.04.2022 mit längerer Protuberanz

    Dank an Rudi der mich (war zu Hause einen Drohnenflug am bearbeiten) an diesem Nachmittag mit der telefonischen Botschaft (16:04Uhr) überraschte, das sich da was kurz und schnell am Sonnenrand tat.
    Ich machte mir wenig Hoffnung da die Wolkenlücken recht kurz waren. Schaute dann mit meinem kleinsten Lunt Doublestack 35mm, das ich immer Griffbereit auf Stativ habe, zwischen eine Wolkenlücke und sah das Schauspiel. Von Norden her kamen mal mehr oder weniger Lücken über mich sodass ich mich beeilte und das große Gerät mit PC aufbaute. Man konnte tatsächlich zuschauen wie sich die Protuberanz Richtung Weltraum veränderte.
    Leider war die Zeit zu kurz für weitere Aufnahmen (Bewölkung nahm wieder zu) und so blieb mir nur die Ablichtung der ganzen Sonne (1x Protuberanzen, 1x Oberfläche mit je 100Frames).
    Irgendwie sah das aus wie „ein kleiner Strauß in den Mai“…

    Sonnige Aussichten
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]]

  • Startrailaufnahmen / LichtverschmutzungDatum24.04.2022 15:14
    Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Startrailaufnahmen / Lichtverschmutzung

    Nach Datum angefertigte Aufnahmen von der Eifel bis Köln die in einem möglichst kurzen Abstand endstanden sind. Gleichzeitig wird auch die „Lichtverschmutzung“ deutlich.
    Informationen im jeweiligen Bild.
    Das zweite „Windradfoto“ wurde so gewählt dass der „Kopf“ für einen gewissen Zeitraum fast still stand.
    Glücklicherweise kam bei diesen selektierten 100 Bildern kaum ein „Windrichtungswechsel“ vor, das Windrad selbst dreht sich natürlich weiter.

    Weitere Ideen mit Vordergrundmotiven habe ich auch schon. Davon gibt es ja genug. Nur die Himmelshelligkeit und „Nordrichtung“ sind eine Herausforderung.

    Stets sternklare Nächte
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]][[File:03.jpg|none|auto]][[File:04.jpg|none|auto]][[File:05.jpg|none|auto]][[File:06.jpg|none|auto]]

  • M 82 SpiralgalaxieDatum24.04.2022 14:46
    Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    M 82 Spiralgalaxie

    Sie wird auch Zigarren- oder Nadelgalaxie genannt.
    Aufnahmeort: Friesheimer Busch.
    Teleskop: Skywatcher Newton 200P (8“f5), GPU Komakorrektor.
    Kamera: ZWO-ASI 1600MM-Pro mit 7xFilterrad, -20Grad.

    Am 27.02.2022 habe ich mit Baader H-Alpha 6,5nm 22x600sec. bei Gain 300 fotografiert.
    Einen Tag später dann RGB, je 30x300sec. und ebenfalls Gain 300 für die normalen Farben eingesetzt.
    Luminanz , sowie Darks (12x600 und 300sec.) habe ich gemacht, aber bei meiner Bildbearbeitung keine Vorteile gesehen und auch nicht benutzt.
    Da die Galaxie bei 1000mm relativ klein ist habe ich zusätzlich einen Bildausschnitt von ca. 3fach angefertigt.
    Weitere Versuche werden folgen…
    Bildbearbeitung in Fitswork und PS.

    Stets sternklare Nächte
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]]

  • Sonne vom 20. und 23.04.2022Datum24.04.2022 14:41
    Thema von pjs im Forum Astrofotografie und Bi...

    Sonne vom 20. und 23.04.2022

    Schließe mich Mathias an…
    Habe u.a. auch im Weisslicht etwas beigetragen da dies doch eine hübsche „Familie“ ist die sich präsentierte.
    Informationen im Bild.

    Klare Sonne wünscht
    Peter

    [[File:01.jpg|none|auto]][[File:02.jpg|none|auto]][[File:03.jpg|none|auto]][[File:04.jpg|none|auto]][[File:05.jpg|none|auto]][[File:06.jpg|none|auto]][[File:07.jpg|none|auto]][[File:08.jpg|none|auto]][[File:09.jpg|none|auto]][[File:10.jpg|none|auto]]

Inhalte des Mitglieds pjs
pjs


***
Beiträge: 228
Seite 1 von 11 « Seite 1 2 3 4 5 6 11 Seite »