Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 69 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
pjs Offline



***

Beiträge: 136

23.03.2018 16:44
Merkur am Abendhimmel, den 14.03.2018 (Ort: FriBu) antworten

Merkur am Abendhimmel, den 14.03.2018 (Ort: FriBu)
Gegen 18:54Uhr, vorher waren noch dichtere Wolken in diesem Bereich, kam Merkur in einer Höhe von 23Grad zum Vorschein. Erst beobachtete ich visuell mit einem 26mm Okular und ADC (Atmospheric-Dispersion-Correktor) von ZW Optical und der 2fach Powermate den wie unter einer Wasseroberfläche aussehenden Merkur und versuchte dann die Farbverschiebung, Rot oben, Blau unten mit dem ADC zu korrigieren. Die Hebel an diesem Teil stehen bei gutem Seeing etwa einen Finger breit auseinander. Hier standen sie fast auf 170 Grad! Danach wurde die CCD-Farbkamera DBK21 AU angeschlossen und das Bild auf dem PC mit den Kamerareglern eingestellt. Die Schwierigkeit lag im Scharfstellen unter diesen schlechten Bedingungen da ich hierzu Grundsätzlich einen Motorfokussierer benutze um Schwingungen am Teleskop zu vermeiden. Von den 6000Bildern die ich am PC eingestellt hatte wurden später in Giotto 10% benutzt, geschärft und in Photoshop leicht weiterverarbeitet. Oberflächendetails sind leider nicht wahr zu nehmen.
Die Übersichtsaufnahme von Merkur und Venus wurde im Anschluss um 19:48Uhr mit einer Canon 600D auf Stativ und Zoomobjektiv bei ISO 3200, Blende 5,6 und 2sec. Belichtungszeit gemacht.

Daten von Merkur zum Aufnahmezeitpunkt:
Entfernung: 0,934au = 139,7Millionen km
Magnitude: -0.35
Größe: 7,2“
Beleuchtungsgrad: 48,41%

Gruß
Peter

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 284

26.03.2018 21:28
#2 RE: Merkur am Abendhimmel, den 14.03.2018 (Ort: FriBu) antworten

Hallo Peter,

auch wenn der Merkur nicht gerade sehr fotogen daherkommt, gefällt er mir trotzdem sehr gut. Liegt wahrscheinlich daran, dass er ja nicht gerade oft gezeigt wird.

Schönen Gruß
Karsten

 Sprung