Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 118 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

08.01.2011 22:54
Fotos der partiellen Sonnenfinsternis vom 04.01.2011 antworten

Hallo Leute!

Hier mal wieder ein Upload-Service für einen Offline-Astrofotografen: Peter war mit einem weiteren Sternfreund in Bergheim-Thorr auf dem Acker erfolgreich. Zwischen wolkengestörten Normal-Aufnahmen konnte er auch einige Fotos im H-Alpha-Licht des Wasserstoffs machen. Er verwendete dafür ein LUNT ST 35/400mm-Sonnenteleskop, welches aus einem kleinen Refraktor mit H-ALPHA-Filter besteht. Als Kamera diente eine WebCam DMK-41. Leider ergaben
sich nur 3 Gelegenheiten, diese Kombination einzusetzen. Um 09:11 Uhr kurz vor dem Maximum (09:17 Uhr), 10:38 und 12:02 Uhr. Die dritte zeigt die freie Sonne mit Protuberanzen lange nach dem Ende der Finsternis (10:41 Uhr) zur Mittagszeit.

Viele Grüsse

T Tauri

"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

Angefügte Bilder:
09_Uhr_11.jpg   10_Uhr_38.jpg   12_Uhr_02.jpg  
Als Diashow anzeigen
T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

08.01.2011 22:56
#2 RE: Fotos der partiellen Sonnenfinsternis vom 04.01.2011 antworten

Hallo Leute!

Und hier noch die besten "normalen" (also nur durch ein Weisslicht-Sonnenfilter geschossenen) Fotos, die Peter Schmidt in Bergheim-Thorr vom Verlauf der partiellen Finsternis am 04.01. 2011 machte. Er benutzte dazu eine Digital-Spiegelreflex-Kamera CANON EOS 450D an einem "Volks-APO" bzw. SKYWATCHER ED 80/600mm Refraktor mit Barlowlinse zur Brennweitenverlängerung. Die 3 Fotos um 09:04, 09:07 und 09:16 Uhr entstanden zeitlich in der Nähe der maximalen Bedeckung um 09:17 Uhr. Diese maximale Bedeckung betrug im Raum Köln rund 70%. Wie das 09:16 Uhr-Foto zeigt, war sofort danach erstmal eine längere "Wetterpause" angesagt, bis der weitere (wolkenbeinflusste) Verlauf dokumentiert werden konnte. Aber diese 3 Bilder um das Maximum herum sind, wie ich finde, hochdramatisch in der Wirkung!

Viele Grüsse an Alle

T Tauri

"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

Angefügte Bilder:
09_Uhr_04.jpg   09_Uhr_07.jpg   09_Uhr_16.jpg  
Als Diashow anzeigen
 Sprung