Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 219 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 249

16.12.2013 23:09
Der Orionnebel M 42 vom 12.12.2013 antworten

Hallo Sternfreunde,

am 12.12. habe ich neben der Mond- und Jupiteraufnahmen, auch noch ein paar Aufnahmen vom Orionnebel geschossen.

Hier kam jetzt wieder meine unmodifizierte Canon 1100d zum Einsatz.

Im ersten Bild ist M 42 durch den TEC aufgenommen worden und im zweiten Bild durch das CLT.

Bei den beiden kleinen Aufnahmeserien, habe ich jeweils mit ISO 800 gearbeitet. Es wurden dann immer 3 Fotos
mit je 10 Sekunden, 20 Sekunden und anschließend mit 30 Sekunden Belichtungszeit aufgenommen.
Zu Hause am PC habe ich dann die Bilder mit dem Programm Fitswork gestackt und anschließend mit Fitswork bzw. Gimp nachbearbeitet.
Giotto kam zum nachschärfen auch hier nochmals zum Einsatz.

Ich hoffe, dass auch diese Bilder Euch gefallen.

Schönen Gruß
Karsten

Angefügte Bilder:
M 42 - TEC.jpg   M 42 - CLT.jpg  
Als Diashow anzeigen
Julius Cäsar Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 341

17.12.2013 15:47
#2 RE: Der Orionnebel M 42 vom 12.12.2013 antworten

Hallo Blue,
die Bilder sind mein Highlight dieses Tages. Vor allem den Jupiter mit dem grossen roten Fleck finde ich super. Deine Bilder werden immer besser.

Da Du die Bilder ja mit verschiedenen Programmen nachbearbeitet und gestackt hast, würde mich mal interessieren, wie eine einzelne "Rohaufnahme" aussieht. Könntest Du zum Vergleich für M42 mal eine unbearbeitete Aufnahme mit 10, 20 und 30 Sekunden einstellen?

Viele Grüße
J.

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 249

17.12.2013 18:09
#3 RE: Der Orionnebel M 42 vom 12.12.2013 antworten

Hallo J.,

danke für das Lob.

Es ist natürlich kein Problem ein paar Rohaufnahmen von M 42 mit den verschiedenen Belichtungszeiten einzustellen.

Ich nehme die Bilder, die ich durch das CLT gemacht habe. Die mit dem TEC gehen zwar auch, aber da habe ich mich mit den Belichtungszeiten
vertan. Da habe ich jeweils mit 15 und 30 Sekunden belichtet, ansonsten ist aber alles gleich geblieben.

Also Bild 1-3 als einfaches Rohbild. Wobei das mit den 20 Sekunden auch schon so recht gut aussieht.

Schönen Gruß
Karsten

Angefügte Bilder:
CLT 10 sek..jpg   CLT 20 sek..jpg   CLT 30 sek..jpg  
Als Diashow anzeigen
Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 249

06.02.2014 22:23
#4 RE: Der Orionnebel M 42 vom 12.12.2013 antworten

Hallo Sternfreunde,

ich habe den Orionnebel ( TEC-Version ) nochmal ein wenig mit Gimp nachbearbeitet und möchte Euch auch dieses Bild hier gerne zeigen.

Das erste und zweite Bild sind Einzelaufnahmen mit 15 bzw. 30 Sek.. Das dritte Bild fertig gestackt und mit Gimp nachbearbeitet
und das vierte Bild, die neue Version, wo nun auch die Trapezsterne im Zentrum zu erkennen sind.

Schönen Gruß
Karsten

Angefügte Bilder:
TEC 15 sek..jpg   TEC 30 sek..jpg   M 42 - TEC.jpg   M 42 - 12.12.2014.jpg  
Als Diashow anzeigen
 Sprung