Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 134 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Heidei Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 45

08.09.2016 00:18
Cirrusnebel und Co. antworten

Hallo zusammen !

In den Nächten des 22., 23. und 25. August sowie des 06. September war ich mal wieder im Weißer Bogen unterwegs. Fotografiert wurde wie üblich mit der Canon EOS 1200 DA bei ISO 200 durch meinen Vixen R 200 SS, gestackt und gegebenenfalls nachbearbeitet wurde in Astroart - ein paar Bilder wurden auch mit DSS gestackt. Die Nachbearbeitung belief sich auf Anpassung des Helligkeitsverlaufs, Entfernen von Gradienten, bei ein paar Bildern eine leichte Erhöhung der Farbsättigung und bei allen Bildern ein 2x2-Binning. Hier also die Ergebnisse:

1) Cirrusnebel (Ostteil) - 8 x 20 min, Gradient entfernt:

Hier in groß

2) Cirrusnebel (Westteil - "Sturmvogel") - 8 x 15 min, Gradient entfernt, Sättigung erhöht:

Hier in groß

Auf das Objekt des dritten Bildes hatte ich schon letztes Jahr ein Auge geworfen, aber zu kurz belichtet. Es dreht sich um NGC 891, eine Galaxie in Kantenlage zwischen Andromeda und Perseus:

3) NGC 891 - 8 x 15 min, keine Nachbearbeitung:

Hier in groß

Im rechten unteren Bildbereich verstecken sich noch ein paar "kleine" Galaxien, deswegen habe ich NGC 891 auch nicht in die Bildmitte genommen - ich wollte wenigstens versuchen, von der kleinen Gruppe an Galaxien südlich von NGC 891 etwas mitzunehmen.

Zum Schluss mal drei Bilder vom Nordamerikanebel. Ich bin mit allen dreien nicht so recht zufrieden - irgendwie hatte ich ihn mir wohl anders vorgestellt. Urteilt selbst - hier bin ich für Kommentare herzlich dankbar:

4) NGC 7000 vom 22.08. - 8 x 15 min, Gradient entfernt, Sättigung erhöht:

Hier in groß

5) NGC 7000 vom 23.08. - 8 x 15 min, Gradient entfernt, Sättigung erhöht:

Hier in groß

6) NGC 7000 vom 25.08. - 6 x 20 min, Gradient entfernt:

Hier in groß

Entschuldigt die Kürze - es ist spät und ich muss morgen früh 'raus. Fragen zu den Bildern und den Aufnahmen beantworte ich natürlich gerne.

Schöne Grüße aus Sürth,
dat Heidei

Vixen R200SS, ASI120MM, ATIK 314L+, EOS 1200D

 Sprung