Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 55 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Spektroskopie
saturn_at_sky Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 34

19.02.2019 16:30
Analyse von Procyon, ein F-Stern antworten

Ein F-Stern ist ein Stern der vierten Spektralklasse (O, B, A, F, G, K, M). Er befindet sich damit eine Klasse vor unserer Sonne, die ein G-Stern ist. Damit ist Procyon (alpha CMi) etwas heißer als die Sonne (s.u.). Die Temperatur der F-Sterne schwankt zwischen 7.200 und 6.000 Kelvin. Ihre Farbe ist hell Gelb. Andere Vertreter der F-Klasse sind: Caph (β Cas), Porrima (γ Vir), Mirfak (α Per), Canopus am Südhimmel und der Polarstern.



Procyon ist ein F5 Stern, also ein Repräsentant der mittleren F-Klasse. Im Vergleich zur A-Klasse, werden die Linien der Balmaserie etwas schwächer. Dominant sind die Fraunhofer H+K Linien (Ca II), welche man auf unserem Spektrum aber leider nicht sehen kann. Sie schließen sich links an das Spektrum an. In der Intensität zunehmend ist das Magnesium Triplett (Mg I, 5.167, …). Die doppelt beschrifteten Linien (bspw. Fe II / Sc II, 4.666) sind sog. Blends. Das sind Linien, die hochauflösend, mehrere Linien repräsentieren.

Procyon ist von der Sonne 11,4 Lichtjahre entfernt und damit einer der nächsten Sterne. Er hat einen weißen Zwerg als Begleiter (Prokyon B). Seine scheinbare Helligkeit ist 0,37 mag, die des Begleiters 10,92 mag. Er ist etwa 1,5 mal so schwer wie die Sonne und etwa doppelt so groß.

Das Intensitätsmaximum von Procyon liegt im sichtbaren Bereich. Mit unserer Formel des „Wienschen Verschiebungsgesetz“ ergibt sich: Lamda (max) = 4.561 Å. Die Temperatur von Procyon ist dann: 2.897,8 µm K / T. Also 28.978.000 ÅK / 4.561 Å = 6.353 K.

Wir haben 10 Spektren mit einer Belichtungszeit von jeweils 2,5 Sekunden aufgezeichnet. Dabei haben wir die folgenden Instrumente verwendet:
• Teleskop: TEC Triplet Apo (VdS)
• Kamera: Canon EOS 60D
• Spektroskop: DADOS 25µm Spalt Gitter: 900L/mm

_____________________________________
Ein Mensch verteidigt mit viel List:
Die Welt scheint anders, als sie ist!
Sein Gegner aber streng verneint:
Die Welt ist anders, als sie scheint.

daliahmaus Offline



 * 

Beiträge: 6

23.02.2019 14:49
#2 RE: Analyse von Procyon, ein F-Stern antworten

Hallo liebe Kollegen,
ist dieses Spektrum mit der sog. "Intrumentenfunktion" korrigiert worden?
Bei der Ermittlung des Strahlungsmaximums zur Temperaturbestimmung ist dieser Reduktionsschritt enorm wichtig.
Welches Sternfreundeteam war denn an der Aufnahme des Spektrums beteiligt?

Ernst Pollmann

saturn_at_sky Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 34

18.03.2019 09:13
#3 RE: Analyse von Procyon, ein F-Stern antworten

Lieber Ernst,

ja, es wurde mit der Instrumentenfunktuion korrigiert. Wir benutzen ja immer noch die Canon-Kamera von Ralf. Leider haben wir die CMOS-Kamera für die Spektroskopie noch nicht anschaffen können. Unsere Fotografen wollen mit der Kamera auch arbeiten. Und jetzt wollen sich alle erstmal in Essen informieren. Kann also noch dauern... ;)

Dabei waren Marco Dersbach-Runkel und ich.


Viele Grüße
Thomas

_____________________________________
Ein Mensch verteidigt mit viel List:
Die Welt scheint anders, als sie ist!
Sein Gegner aber streng verneint:
Die Welt ist anders, als sie scheint.

 Sprung