Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 45 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Spektroskopie
saturn_at_sky Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 34

14.05.2019 11:09
Sonnenspektroskopie mit neuer Kamera antworten

Hallo zusammen,

wir haben für die Spektroskopie eine neue CMOS Kamera angeschafft. Es handelt sich um die ZWO ASI 1600 MM Pro Mono, gekühlt.

Um die Kamera auszuprobieren, habe ich am 9.5.2019 die Sonne in unserem Geschäftszimmer spektroskopiert. Dazu wird die Kamera einfach hinter dem DADOS befestigt und dann wird der DADOS aus dem Fenster gehalten. Nicht direkt in die Sonne! Sondern einfach in den - evtl. bewölkten - Himmel. Da unsere Atmosphäre das Sonnenlicht streut, kommt es von überall her und gelangt so in das Spektroskop.

Hier das Ergebnis:


Dem gegenüber habe ich am 7.9.2018 die Sonne mit der Kamera, die uns Ralf netterweise geliehen hatte, spektroskopiert.

Zum Vergleich:


Unsere neue Kamera hat eine ausgewogenere Quanteneffizienz. Weiterhin hat die neue Kamera kleinere Pixel. Somit ist das Spektrum höher aufgelöst, was uns sehr freut.
(Ok, im Titel der Spektren habe ich einen Buchstabendreher... :(( )

Viele Grüße
Thomas

_____________________________________
Ein Mensch verteidigt mit viel List:
Die Welt scheint anders, als sie ist!
Sein Gegner aber streng verneint:
Die Welt ist anders, als sie scheint.

cleopatra Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 322

17.05.2019 00:32
#2 RE: Sonnenspektroskopie mit neuer Kamera antworten

Hallo Thomas,

war die Aufnahme vom 7.9.2018 korrekt fokussiert ? Wenn ja, wäre die Steigerung der Auflösung bei der ZWO-Kamera allerdings beträchtlich !

Viele Grüße
cleopatra

Polaris Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 215

18.05.2019 22:58
#3 RE: Sonnenspektroskopie mit neuer Kamera antworten

Hallo Thomas,
das neue Sonnenspektrum zeigt zwar viele Linien, aber mir scheint, die Kalibrierung stimmt zumindest im rechten Bereich nicht ganz, denn dort sind die Wellenlängenangaben auf der X-Achse des Spektrums anders als die Positionen der Linien - das ist bei der H-Alpha-Linie sehr klar zu sehen, denn laut X-Achse müsste diese Linie unterhalb von 6500 Angström (statt bei 6365 Angström) liegen, und auch die beidne Na-Linien haben laut X-Achse eine zu geringe Wellenlänge ...???

Dass die Quantenausbeute gleichmäßiger ist, ergibt sich m.E. nicht wirklich aus dem Vergleich, denn der blaue Teil des Spektrums links von H-beta fehlt ja in dem neuen Spektrum, also jener Bereich, der bei der Aufnahme mit Ralfs Kamera den "Anstieg" aufweist.

Gruß
Polaris

saturn_at_sky Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 34

Gestern 11:00
#4 RE: Sonnenspektroskopie mit neuer Kamera antworten

Hallo Polaris,

die Wellenlängenkalibrierung ist tatsächlich nicht korrekt. Ich hatte in Visual Spec nur drei Punkte gewählt. Mehr Punkte zur Kalibrierung wären besser gewesen. Meine Beobachtung zur Quanteneffizienz speist sich aus der Tatsache, dass das Rohspektrum nicht sehr von dem Beispiel G2-Spektrum in VSpec abweicht. In Sachen Kameraeinfluss werden praktisch keine Abweichungen berechnet. Wenn die Cloud wieder verfügbar ist, lege ich die Spektren in die Cloud, dann kannst Du das nachvollziehen. Das Spektrum, welches mit Ralfs Kamera aufgenommen wurde ist ja auch schon vom Kameraeinfluss bereinigt. Ein Vergleich beider Spektren in dieser Hinsicht bringt also nichts. (Nur damit es nicht unerwähnt bleibt, Du hast bei der H-Alpha-Linie einen Zahlendreher. Richtig müsste es sein: 6563).

Viele Grüße
Thomas

_____________________________________
Ein Mensch verteidigt mit viel List:
Die Welt scheint anders, als sie ist!
Sein Gegner aber streng verneint:
Die Welt ist anders, als sie scheint.

saturn_at_sky Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 34

Gestern 11:40
#5 RE: Sonnenspektroskopie mit neuer Kamera antworten

Nochmal hallo,

ich habe die Rohspektren (keine Bereinigung des Kameraeinflusses) unserer ZWO-Kamera und das von Ralfs Kamera (Canon) verglichen. Die Spektren sind gegeneinander leicht verschoben, da ich mit der ZWO-Kamera mehr im Roten aufnehmen wollte. Hier die Ergebnisse:

ZWO-Kamera


Canon-Kamera



Das Spektrum der ZWO-Kamera ist ausgeglichener (der Buckel ist nicht so hoch). Außerdem bildet sie im roten Bereich des Spektrums besser ab. In den Spektren habe ich das Beispiel-G2-Spektrum jeweils eingefügt.


Und hier noch die Quanteneffizienzgrafik der ZWO-Kamera:


Viele Grüße
Thomas

_____________________________________
Ein Mensch verteidigt mit viel List:
Die Welt scheint anders, als sie ist!
Sein Gegner aber streng verneint:
Die Welt ist anders, als sie scheint. (Eugen Roth)

 Sprung