Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 64 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Rund ums Beobachten
cleopatra Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 327

05.06.2019 02:39
Interessanter Artikel über den Lernnutzen von GoTo-Montierungen antworten

Hallo zusammen,

ja, ich gebe es zu: ich habe schon mal über GoTo-Montierungen gelästert weil sie dem Anfänger den falschen Eindruck vermitteln, er könne ohne Kenntnis des Himmels künftig alle Himmelsobjekte auf Knopfdruck anfahren. Dies setzt nämlich ein sogenanntes Alignment voraus, und dazu werden bei den erschwinglichen Montierungen i.d.R. ein bis drei bekannte Sterne benötigt, die erst mal eingestellt werden müssen, d.h. ohne Kenntnis einer gewissen Anzahl heller Sterne pro Jahreszeit scheitert der Anfänger an diesem Alignment.

Im folgenden Artikel analysiert Ray Gilchrist diese Hürden und die Vorteile der GoTo-Montierungen und kommt zu einem sehr positiven, nachvollziehbaren Fazit, daß diese Montierungen richtig genutzt schneller eine sehr viel bessere Kenntnis des Nachthimmels ermöglichen als die Nutzung von manuellen Montierungen mit Sternkarten:

https://stargazerslounge.com/blogs/entry/489-goto-scopes-skywatcher-200p-_-synscan-_eq5/

Voraussetzung ist (und war bei ihm auch) eine gewisse Vorkenntnis, sei es nun mit manuellen Montierungen oder mit Ferngläsern und Sternkarten gewonnen. Im einfachsten Fall reicht schon das Kennenlernen heller Sterne über eine drehbare Sternkarte, um Alignmentsterne zu finden.

Viele Grüße
cleopatra

 Sprung