Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 116 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
kmerzenich Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 130

16.09.2021 15:37
Astrofotographen Jupiter (Einschlag vom 13.09. !) antworten

Hallo, José Luis Pereira aus Brasilien hat in der Nacht von vorgestern auf gestern einen Einschlag auf den Jupiter aufgenommen. Vielleicht hat einer von Euch eine ähnliche Beobachtung gemacht. Könntet ihr Eure Aufzeichnungen überprüfen.

https://t.co/fa93YqK1h8
https://t.co/cHBD5fshNn

Viele klare Nächte
Gruss Klaus


edit cleopatra: hallo Klaus, ich habe den Titel des Threads ergänzt, damit er mehr beachtet wird und besser auffindbar ist. So was ist schließlich nicht alltäglich.

Viele klare Nächte ...

Klaus


Die Gravitation ist der Klebstoff, der alles zusammenhält

Heidei Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 58

20.09.2021 22:58
#2 RE: Astrofotographen Jupiter antworten

Hallo zusammen !

Ich habe mal anhand des Bildes von José Luis Pereira abgeschätzt, wo man nach Spuren des Einschlags vom 13.09. suchen müsste:

- Die Zentralmeridiane lagen für den Zeitpunkt der Aufnahme bei CM I = 86,8° und CM II = 64,5°.
- Der Blitz erschien bei 5,5° südlicher Breite und 19,4° westlich des Zentralmeridians.

Somit ergab sich der "Einschlagort" zu 5,5° südlicher Breite und 106,2° System I.

Am Abend des 18.09. habe ich Jupiter beobachtet gegen 23:17 MESZ lag der CM I bei 106°. Das Bild, was ich zu dem Zeitpunkt erstellt habe, sieht so aus -
knapp unter der Scheibenmitte müsste etwas zu sehen sein, wenn überhaupt:



Nachfolgend mal die Region, in der Spuren zu sehen sein müssten, rot eingekreist:



Dunkle Flecken, wie man sie als Einschlagspuren annehmen müsste, sind nicht zu sehen - vielleicht sind die Spuren aber auch für meine Ausrüstung
(ASI120 MM-S mit Televue Powermate 4x an Vixen R200SS Newton) mit einer theoretischen Auflösung von 0,6" und einer Pixelauflösung der Kamera von 0,25"
zu klein, um wahrgenommen zu werden.

Schöne Grüße aus Sürth vom Heidei.

Vixen R200SS, ASI120MM-S, EOS 750D

cleopatra Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 344

23.10.2021 22:47
#3 RE: Astrofotographen Jupiter antworten

Hallo Heidei, schöne Aufnahme ! Inzwischen gibt es ein gutes Video vom Ereignis:

https://youtu.be/MgoLgmojwMA

Da sieht man wie kurz der Lichtblitz war. Verglichen mit den gewaltigen Detonationen vom Einschlag der Bruchstücke von Komet Shoemaker-Levy 1994 (damals nur im IR aufnehmbar da noch hinter dem Jupiterhorizont) und den kurz darauf (im Lauf einer Stunde) sichtbaren Verdunklungen der Jupiteratmosphäre lässt das schon befürchten, dass da keine Debriswolken zu orten sein werden.

Viele Grüße
cleopatra

Astro Kamera »»
 Sprung