Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 146 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Rund ums Beobachten
Polaris Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 219

12.01.2014 13:54
Venus am Taghimmel - einen Tag nach der unteren Konjunktion antworten

Eben ist es mir mal gelungen, die Venus nur einen Tag nach der unteren Konjunktion mit einem kleinen Fernrohr am Taghimmel zu erspähen.
Eigentlich nicht wirklich etwas Besonderes, aber vielleicht als Anregung für all jene, die die Venus so schmal noch nicht zu Gesicht bekommen haben.
Das Teleskop - ein C5 - habe ich vorgestern am Mond fokussiert und dann nicht mehr verstellt. Vor Beginn der Beobachtung habe ich dann mit Stellarium den Stundenwinkel der Sonne bestimmt und anschließend das - nicht eingenordete - Teleskop samt Montierung so weit "verdreht", dass die Sonne bei passendem Stundenwinkel (etwa eine dreiviertel Stunde nach dem Meridiandurchgang) im Mittelpunkt des Gesichtsfeldes war (das kann man - auch ohne Sonnenfilter - durch seitliches Betrachten des Okulars prüfen, das dann entsprechend zentral ausgeleuchtet ist).
Anschließend die Stundenwinkeldifferenz zur Venus (heute gut 10 Minuten) sowie die Deklinationsdifferenz durch Drehen der jeweiligen Achsen umsetzen, und schon war die extrem schmale Venussichel im Gesichtsfeld: angesichts der Sonnennähe am Himmel nicht sehr kontrastreich (und damit fotografisch nicht ohne größeren Aufwand festzuhalten), aber durchaus klar zu erkennen (bei mir mit 50-facher Vergrößerung).
Zur Nachahmung empfohlen, aber bitte nur mit äußerster Vorsicht, um einen ungeschützten Blick in die Sonne auszuschließen!

Viel Erfolg dabei wünscht
Polaris

 Sprung