Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 198 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 200

20.03.2016 23:33
Mond vom März-14-2016 antworten

Hallo,

hier ein Mond vom 2016-3-14, auf der Sternwarte des Yeti aufgenommen. ALCCD-5Lii monochrome, MakCass-400 bei f/8 (3200mm). Leider habe ich keine Barlowlinse verwendet, es hätte sich wohl doch gelohnt. Videosequenz 77sec, gestackt mit AVIstack V2.0, 128 Frames verwendet und bearbeitet mit AstroArt V6.0, nur unscharfe Maske. Die Luft war nicht besonders ruhig, allerdings nur niederfrequente, flächige Schwankungen, kein hochfrequentes Gezappel.

Grüße, Coyote

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Heidei Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 45

21.03.2016 23:14
#2 RE: Mond vom März-14-2016 antworten

Hallo Coyote,

ein tolles Bild ! Mich würde mal interessieren, wie Du mit AstroArt schärfst - ich verwende selber AstroArt und habe da inzwischen ein paar Plugins für die Bearbeitung meiner Planetenbilder gebastelt.

Schöne Grüße aus Sürth,
dat Heidei

Vixen R200SS, ASI120MM, ATIK 314L+, EOS 1200D

T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 466

21.03.2016 23:54
#3 RE: Mond vom März-14-2016 antworten

Hi Reverend!

Interessant! Die Gegend sieht aus wie ein kleineres Mare. Welches genau ist es?
Je nach Beleuchtungsverhältnissen kann man sich da schon mal vertun.

VG

T Tauri

Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 200

22.03.2016 18:23
#4 RE: Mond vom März-14-2016 antworten

Hallo Heidei & T_Tauri,

das Bild zeigt das in der Tat rel. kleine Mare Nectaris, einer meiner Lieblingsplätze auf dem Monde. Ich würde gerne mal da meinen Urlaub verbringen!

Ich versuche immer die Bildbearbeitung nicht zu übertreiben. Zunächst einmal nur die besten Bilder stacken, diesmal waren es 128 von 1142 aus dem Video, die vermittels AVIstack zu einem 16-Bit FITS Bild kombiniert wurden.

Dieses FITS Bild habe ich dann in AstroArt V6 mit der Funktion "Unshark Mask" aus dem Menü "Filters" nachgeschärft. Hier muß man mit den Parametern spielen, ich dem Falle hier habe ich Sigma=1.4 und Coefficient=4.0 verwendet. Je nachdem wie man es mag kann man dann auch noch in "Filters" mit "Remove Gradient"--"Adaptive Divide" dem Bild zu einer gleichmäßigeren Beleuchtung verhelfen, das wurde hier aber nicht gemacht.

Alle anderen Bildformate (JPG etc) erzeuge ich immer nur nach der Bearbeitung, um Artefakte zu vermeiden.

Grüße, Coyote

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

 Sprung