Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 255 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Dietmar Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 145

26.11.2016 15:51
B33 Pferdekopf in Köln antworten

Hallo Sternfreunde,

letzten Freitag (19.11.2016) nach Vortrag und Sternführung haben Karsten und ich die Wolkenlücke zwischen den Regentagen wieder zum fotografieren in der Sternwarte genutzt. Da der Himmel noch ziemlich feucht und der Mond leider noch immer zu 73% beleuchtet und auch nur knapp 35 Grad vom Orion entfernt war haben wir uns nur mit Testaufnahmen vom HII Pacman Nebel(NGC281), OC Carolines Rose (NGC2360) und am HII Pferdekopf Nebel(B33/IC434) im Orion versucht.

Beim Pferdekopfnebel handelt sich um eine Ansammlung von kaltem Gas und Staub, deren Form von der Erde aus gesehen an einen Pferdekopf erinnert. Er ist ein Dunkelnebel der direkt vor einem rötlich leuchtenden Emissionsnebel (IC 434) liegt, sodass er sich vom helleren Hintergrund abhebt. Er hat rund 3 LJ Durchmesser und eine Entfernung von 1500 LJ.



Visuell ist B33 ein sehr schwieriges Objekt; er verlangt nach einer glasklaren Nacht ohne Mond, mindestes 16 Zoll Öffnung und einen H-beta-Filter. Unser Teleskop würde schon reichen, den Filter haben wir auch; der Pferdefuß sind nur die glasklaren Nächte (ich glaube die Letzte war am 4 Mai 1826 ). Von einer Sichtung aus unserer Sternwarte heraus ist mir jedenfalls nichts bekannt.

Trotzdem ist er fotografisch auch für uns bei schlechtem Wetter zu erreichen.

Die Himmelshelligkeit ließ leider nur Belichtungen von maximal 3 Minuten bei ISO 800 (mit CLS-ClipFilter) zu. Das Bild resultiert aus 10 Aufnahmen a' 3 Min (Gesamtbelichtung 30 Min), keine Light und keine Darkframes, mit dem TEC APO 140/980 in der Sternwarte.



Er ist auf jeden Fall ein Objekt für die nächsten klaren Nächte; dann aber auch besser ausgerichtet sodass der Flammennebel noch mit aufs Bild kommt.

Mit Gruß aus Köln

Dietmar

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 286

28.11.2016 18:55
#2 RE: B33 Pferdekopf in Köln antworten

Hallo Sternfreunde,

hier kommen meine Bilder von der beschriebenen Nacht.

Als ersten der offene Sternhaufen NGC 7789 im Sternbild Cassiopeia, welcher 7600 Lichtjahre von uns entfernt ist. Hier kamen mit meiner Canon 700 Da 10 Bilder mit 2 Minuten Belichtungszeit zusammen.
Als zweites dann der Pacman Nebel NGC 281 ebenfalls in der Cassiopeia zu finden. Dieser ist schon 9500 Lichtjahre von uns entfernt. Hier habe ich 10 Bilder mit je 3 Minuten Belichtungszeit gesammelt.
Bei beiden kam kein weiterer Filter zum Einsatz. Aufgenommen wurde durch unseren 140'er TEC.

Beide Objekte wurden mit Fitswork gestackt und anschließend mit dem Canon-Programm DPP 4 weiterbearbeitet. Zum Abschluss kam noch Gimp zum Einsatz.

Schönen Gruß
Karsten

Angefügte Bilder:
NGC 7789 - TEC.jpg   NGC 281 - TEC.jpg  
Als Diashow anzeigen
Dietmar Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 145

04.12.2016 12:42
#3 RE: B33 Pferdekopf in Köln antworten

Hallo Sternfreunde,

hier nun mein zweiter Versuch; Himmel war immer noch nicht besonders, nur kalt war es. Das Bild ist ein Komposit aus 15 Aufnahmen a 240 sec; mehr war wegen der Himmelshelligkeit nicht drin.



Clear Skies

Dietmar

Heidei Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 45

04.01.2017 13:12
#4 RE: B33 Pferdekopf in Köln antworten

Hallo zusammen,

ich sehe die Bilder erst heute, am 04.01.2017, der Witz dabei: Ich habe mich in der Nacht zu Silvester auch am Pferdekopfnebel versucht - mehr dazu unter "Die Nacht vor Silvester".

Schöne Grüße aus Sürth !
dat Heidei

Vixen R200SS, ASI120MM, ATIK 314L+, EOS 1200D

 Sprung