Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 383 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Mathias Offline



***


Beiträge: 186

31.08.2019 22:56
Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Hallo zusammen,

ich bin seit Ende 2018 Mitglied der Volkssternwarte.
Den Anlass für meine Mitgliedschaft gab der Besuch der Kurses "Astronomie für Anfänger" in 2018.

Danach habe ich mir zunächst ein Skywatcher 130p Heritage gekaut und erste Erfahungen in der Beobachtung gemacht.

Schnell hatte ich den Wunsch, auch fotografisch aktiv zu werden. Alle Versuche mit Digiknipsen und Baader-Halterung am Dobson scheiterten aber mehr oder weniger...
Ich wechselte also auf den Pfad DSLR plus Objektiv.
Dort startete ich mit dem Minitrack LX2 - ein schönes Gerät, wie ich finde. Ich nutze als Objektive inzwischen Samyang 14mm und 135mm.

In diesem Jahr habe ich aufgerüstet und mir ein Celestron AVX nebst TS-APO Triplet 80/480 (inkl Reducer) zugelegt.
Gestern habe ich dann Premiere gehabt und das erste vorzeigbar Bild erstellt.

Ich zeige es hier gern, um Anregungen zu erhalten. Vielleicht ist wir ja auch die eine aoder andere Frage erlaubt ;-)
Also:
Ziel der Aktion war M31.
Ich habe 80 * 90 Sekunden (ungeguidet) bei ISO 800 an der 600 Da geknipst.
Boas, Darts und Fiats sind ebenfalls verarbeitet.
Bearbeitung mit DSS / Fitswork / PS

Ich hoffe, das Bild gefällt und bin gespannt auf das Feedback.

CS an alle!

Viele Grüße
Mathias
[img]http://[/img][img]http://[/img][img]http://[/img]

Angefügte Bilder:
M31_800_60s.jpg  
Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 436

01.09.2019 21:25
#2 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Hallo Mathias,

herzlich Willkommen hier im Forum. hand
Ja natürlich sind hier Fragen erlaubt und Anregungen wird es auch geben.

Die Kameraeinstellungen sehen schon mal gut aus und das Du Darks, Flats und auch Bias gemacht ist, auch schon mal sehr gut gewesen.
Bei der Bildbearbeitung, also welches Programm und wie geht man da am besten vor, ist schon wieder eine Sache für sich. Da ist viel probieren angesagt.
Aber für Dein erstes vorzeigbares Bild, sieht es schon mal gut aus. Die Richtung stimmt.

Schönen Gruß
Karsten

Mathias Offline



***


Beiträge: 186

02.09.2019 23:23
#3 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Hallo Karsten,

danke für die freundliche Begrüßung!
Sorry zunächst mal für die ganzen Tippfehler in meinem Beitrag... Die Euphorie hat wohl meine Sicht getrübt ;-)

In der Tat ist die Bildbearbeitung für mich derzeit die größte Herausforderung. Ein Austausch hierüber in einem Forum wird auch eher schwierig sein.
Ich bin halt im Moment Autodidakt (Bücher, YouTube, Facebook und sonstige Seiten im I-Net).

Trefft Ihr Fotografen Euch denn auch mal persönlich zum Fachsimpeln?

Viele Grüße
Mathias

Reverend_Coyote Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 208

03.09.2019 09:31
#4 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Hallo Mathias,

willkommen im Forum und in der Astrophotographie. Das ist ein sehr schönes Einstandsbild, welches wieder einmal zeigt, daß kleine Teleskope wirklich sehr leistungsfähig sind, da ja die Luftunruhe meist das begrenzende Element bei DeepSky Photographie ist.

Was mir auffällt - das Bild ist farblich etwas flau, da solltest Du einmal recherchieren. Es gibt, zB. auf YouTube, einige Videos, die die finale Farbbearbeitung von DS-Bildern zeigen. Dabei spielt es keine große Rolle, welche Software man in den Videos einsetzt, das Prinzip dahinter sollte man sich anschauen. Ansonsten, weiter so!

Grüße, Gerd

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 436

04.09.2019 19:07
#5 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Hallo Mathias,

Tippfehler, welche Tippfehler? Nein im Ernst es gibt schlimmeres und vor Begeisterung kann sowas halt mal passieren.

Nun früher hat es schon regelmäßige Treffen von einigen Astrofotografen gegeben, dies ist aber irgendwann mal leider eingeschlafen.
Vieles wird jetzt im stillen Kämmerlein, so wie bei dir zurzeit auch, mittels eigener Recherche vorangetrieben. Oder halt mal auch
wenn man sich spontan mal trifft, je nachdem auch beim Fotografieren nachts. Da sind wohl die Sternfreunde Erftstadt aktiver, da ich kann
nichts zu sagen. Aber wer weiß, was die Zukunft so bringt.

Schönen Gruß
Karsten

Mathias Offline



***


Beiträge: 186

04.09.2019 23:15
#6 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Hallo Gerd,

danke für das Feedback.
Ja, die Farbe.. Wie gesagt, die Bildbearbeitung ist noch ein Thema für sich. Ich habe nach der Astromodifizierung ganz schön mit dem Weißabgleich zu kämpfen.
Ich nähere mich von Bild zu Bild an. Wenn ich noch mehr Durchblick habe, dann starte ich sicher mal eine zweite EBV.

Bis bald mal.
Mathias

Mathias Offline



***


Beiträge: 186

04.09.2019 23:18
#7 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Hi Karsten,

dann mal sehen, wann sich ein solche Gelegenheit ergibt,
Ich mach erstmal weiter learning by doing und von Zeit zu Zeit versuche ich, ein neues Bild zu posten.

Bis die Tage
Mathias

Mathias Offline



***


Beiträge: 186

20.11.2019 23:48
#8 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Ich habe nochmal neu bearbeitet.
Jetzt ist wenigstens Farbe im Spiel.

CS!

Gruß
Mathias

TSAPO 80/480
Samyang 14mm, 85mm, 135mm
Celestron AVX
Omegon Minitrack LX2

Angefügte Bilder:
M31_Rework2.jpg  
Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 436

21.11.2019 18:21
#9 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Hallo Mathias,

wenn man beide Bilder nebeneinander legt, dann ist der Sprung nach vorne sehr schön zu sehen.
Meine Andromedagalaxie vom letzten Jahr sah leider nicht so schön aus. Gut ja, aber deine gefällt mir besser.
Hier werde ich bei aber passendem Wetter und passender Montierung noch nachlegen.

Schönen Gruß
Karsten

Heidei Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 58

07.04.2020 22:50
#10 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Hallo Mathias,

auch wenn's jetzt über ein halbes Jahr zu spät für ein Willkommen ist - Herzlich willkommen !

Dein Bild ist ein echter Ansporn - ich habe auch den TS Triplet APO 40/480 und einen 0,8x Reducer, habe mich allerdings noch nicht am M31 versucht.

Von dem ersten Bild dachte ich ja zuerst, du hättest mit Bedacht ein Schwarz-Weiß-Bild eingestellt - erst später las ich dann, dass das wohl doch eine Farbaufnahme war und sah dann ja auch das Farbbild.
Kann es sein, dass Du da anfangs Probleme hattest, mit DSS die Farbe richtig darzustellen ? Das ging mir nämlich auch so mit DSS.

Dass Du nach einer Möglichkeit zum Austausch unter Astrofotografen fragst, finde ich richtig und wichtig - das fehlt mir auch ein bisschen, bin selber auch noch nicht so der erfahrene Astrofotograf. Vielleicht sollten wir einfach mal in lockerer Runde schreiben (das mache ich auch mit Karsten) und schauen, dass sich mal eine Möglichkeit zum Treffen ergibt.

Schöne Grüße aus Sürth vom Ingo - auch bekannt als dat Heidei

Vixen R200SS, ASI120MM, ATIK 314L+, EOS 1200D

Mathias Offline



***


Beiträge: 186

10.04.2020 23:26
#11 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Hallo Ingo,

vielen Dank für dein Feedback zu meinen Bildern.

Inzwischen sind schon wieder ein paar Monate ins Land gegangen und ich bin in der Bildbearbeitung auf PixInsight umgestiegen.
Die fehlenden Farben waren nicht das Problem in DSS, sondern in den nachgelagerten Programmen wie Fitswork oder vor allem Photoshop.

Inzwischen habe ich verstanden, wie man die Farbkanäle aufeinander ausrichtet. Vor allem ist es wichtig, in der Sättigung ordentlich zu drehen, um nach dem Stretchen die Farbe wieder rein zu holen. Auch die richtige Nutzung von Masken spielt eine wichtige Rolle.

Bei PixInsight gefällt mir, dass das Programm vor allem die Gradienten gut entfernt und den Hintergrund schön neutralisieren kann.
Das Tool ist natürlich super mächtig und erfordert wieder viele Stunden YouTube Konsum sowie Schmöker-Stunden.

Irgendwas muss man beim schlechten Wetter ja machen ;-)

Zum Thema Austausch: ich wollte eigentlich dieses Jahr mal nach Erftstadt. Das ist dann aber wegen Corona noch nix geworden. Dafür habe ich mal ein paar Kollegen (und Kollegin, Gruß an Elke!) in Blankenheim getroffen. Das waren auch interessante Abende und ich hoffe es gibt noch einige Fortsetzungen!

Ich wünsche allen in der Sternwarte ein ruhiges und gesundes Osterfest!

Viele Grüße und CS
Mathias

P. S. Dieser Tage habe ich mich mal am Mond versucht. Vielleicht gefällt er ja... In der Bearbeitung habe ich ihn als „Mineral Moon“ angelegt 🌓
99% vom 6.4.2020

TSAPO 80/480
Samyang 14mm, 135mm
Walimex 50mm, 85mm
Celestron AVX
Omegon Minitrack LX2
MGEN2
StarSense

Angefügte Bilder:
9119504F-2255-426D-AF1D-84581497134B.jpeg  
Heidei Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 58

11.04.2020 11:26
#12 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Hallo Mathias,

der Mond hat tolle Farben - Gratulation !

Ingo

Vixen R200SS, ASI120MM, ATIK 314L+, EOS 1200D

Mathias Offline



***


Beiträge: 186

11.04.2020 11:58
#13 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Danke!
Ich hatte allerdings gestern Nacht leider eine Zwischenversion erwischt...
Das fertige Bild ist dies hier :-)

Gruß
Mathias

TSAPO 80/480
Samyang 14mm, 135mm
Walimex 50mm, 85mm
Celestron AVX
Omegon Minitrack LX2
MGEN2
StarSense

cleopatra Offline

Mitglied VdS /
Administrator


Beiträge: 356

14.06.2020 21:01
#14 RE: Premiere M 31 (Blankenheim) antworten

Hallo Mathias,

das ist farblich sehr schön nuanciert, für meinen Geschmack hätte der Hell/Dunkel-Kontrast vielleicht ein wenig schwächer sein können, aber das unterstreicht natürlich die Schärfe der Optik

Ich habe mir auf Deiner flickr-Seite mal Dein Equipment angeschaut, Glückwunsch ! Das ist ja erzstabil montiert, perfekt für Astrofotografie !

Ich habe mich leider erst jetzt wieder in die letzten Forenbeiträge eingelesen, hatte ein paar Monate zu viele andere Baustellen, deshalb verspätet auch von mir Herzlich Willkommen im Forum !

Viele Grüße
Ingo

 Sprung