Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Kontakt/FAQ 
Forum für Mitglieder und Freunde der
Volkssternwarte Köln
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 76 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Mathias Offline



***


Beiträge: 181

18.10.2023 23:17
LDN 1235 - Shark Nebula antworten

Hallo zusammen,

am 7. und 8. September diesen Jahres habe ich mich das erste Mal an einem Dunkelnebel versucht.
Diese Objekte sind etwas besondere Herausforderung in der Fotografie, da sie absolut lichtschwach sind ("nomen est omen"). Außerdem ist die Nachbearbeitung ganz anders als bei farbigen Objekten, bei denen einem die Farben/Sättigung viel Raum für Einflussnahme bieten.

Entsprechend lange habe ich an diesem Objekt nun probiert.
Erschwerend kam hinzu, dass in beiden Nächten meine Flats nicht zu gebrauchen waren. Ich musste mir also einiges einfallen lassen, um das Bild einigermaßen glatt zu kriegen (inkl. Mondlicht)...

Ich fand es jetzt vor allem einmal interessant, erste Erfahrungen zu sammeln.
Erste Erkenntnis: sieben Stunden Belichtungszeit bei f/5 sind noch zu wenig.
Zweite Erkenntnis: die Objekte machen richtig Spaß und ich werde definitiv weitere Motive ablichten!





Ein paar Infos zum Nebel:
Der Shark Nebula LDN 1235 ist eine dunkle/reflexionsnebelartige Wolke aus interstellarem Gas und Staub, die sich im Sternbild Cepheus befindet. Er ist Teil einer viel größeren Molekülwolke voller dunkler interstellarer Gase, einige Ausläufer sieht man ebenfalls im Bild.
LDN 1235 ist etwa 15 Lichtjahre lang. Es ist ein Gebiet, in dem Sterne entstehen können, da die Schwerkraft auf das interstellare Gas und den Staub wirkt.
Die dunklen Bereiche des Nebels werden durch Staubpartikel verursacht, die das Licht von dahinterliegenden Sternen blockieren. Die blauen Reflexionsnebel entstehen, wenn das Licht von nahen Sternen auf Staubpartikel trifft und reflektiert wird.
Die Reflexionsnebel vdB 149 und vdB 150 werden jeweils von den Sternen BD+72 1018 und HD 210806 beleuchtet, die dem umgebenden Gas und Staub ihre markant bläuliche Farbe verleihen. In der Nähe des Shark Nebula sind auch zwei kleine Galaxien sichtbar, PGC67671 und PGC67347.
Links unten im Bild habe ich noch eine rötlich, blaue Zone entdeckt. Ich dachte erst, es sei ein PN (Planetarischer Nebel). Aber die weitere Recherche deutet auf das Objekt GN 22.17.7 hin, über das ich leider keine vertiefenden Infos fand, außer der, dass die Bezeichnung auf einen Reflexionsnebel hindeutet...

Aufnahmedaten:
Montierung ZWO AM5, Teleskop ASKAR FRA300pro (f/5), Kamera Canon 6D(a), Guidescope ZWO ASI f/4 mit ASI 120mm, AsiAir pro, Stromversorgung mit Ctechi GT200Pro 320 Wh,
140 x 180 Sekunden bei ISO 800, keine Darks, leider keine Flats, gedithert, Master-BIAS, insgesamt 420 Minuten Belichtungszeit.
Die Aufnahmen entstanden in den Nächten vom 7. und 8. September 2023 in der Nähe von Blankenheim.
Norden ist oben.

Bonus:
Mein Bild am Planetariumshimmel
https://tinyurl.com/yssmoo8l


Bearbeitung mit Graxpert, Pixinsght und Photoshop.

Viele Grüße
Mathias

---------
Instagram: @astromatz
Astrobin: astrobin.com/users/astromatz/
Youtube: youtube.com/@astromatz

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 431

20.10.2023 01:08
#2 RE: LDN 1235 - Shark Nebula antworten

Hallo Mathias,

starkes Bild, vor allem die Sterne sind sehr gut bearbeitet. Der Rest natürlich auch

Schönen Gruß und CS
Karsten

 Sprung