Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 272 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Rund ums Beobachten
T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

05.01.2011 00:05
Partielle Sonnenfinsternis am 04.01.2011 antworten

Hallo Leute!

Ich hatte mir als Notlösung einige Finsternisbrillen ++cool2 mit auf die Arbeit genommen und konnte so mit den Kollegen einige Minuten der Finsternis beobachten. Es war in Monheim am Rhein (zwischen Leverkusen und Düsseldorf gelegen) und wir konnten lediglich die Endphase der Verdunkelung von 10:20 bis 10:40 sehen. Vorher waren die Wolkenlücken so klein, dass nicht einmal die komplette Sonnenscheibe hinein passte! In der Zeit des Maximums um 09:17 ging gar nichts. Kam mir aber wieder besser dabei vor, als RADIO KÖLN Mühe hatte, Hörer zu finden, die in Köln einen Sichtungserfolg hatten. Wer hat sonst noch was davon beobachten können?

Viele Grüsse

T Tauri

"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

Gerhard Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 1

05.01.2011 11:21
#2 RE: Partielle Sonnenfinsternis am 04.01.2011 antworten

Auf der Autobahnbrücke über die A57 bei Ikea waren die Bedingungen ganz ok. Die ersten Hörner tauchten ca 9:05 Uhr auf, danach immer wieder mal partielles Erscheinen der partiellen SoFi. Um 9:39:40 Uhr gelang mir dann diese Aufnahme, die ich mit einer vom gleichen Standort heller belichteten Umfeldaufnahme kombiniert habe.

Beste Grüße
Gerhard

Angefügte Bilder:
DSC_0035 kl.jpg  
Als Diashow anzeigen
Polaris Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 187

05.01.2011 11:48
#3 RE: Partielle Sonnenfinsternis am 04.01.2011 antworten

Zwischen und nach den diversen Interviews beim WDR hatte ich gegen 8:40 (Sonnenaufgang) und ab 9:30 Uhr Gelegenheit, auf der Hohenzollernbrücke Ausschau nach der SoFi zu halten. Nachdem auf dem Hinweg gegen 7:30 Uhr die Venus zwischen Wolkenlücken zu erkennen gewesen war, hatte ich zunächst gehofft, vielleicht schon am Anfang etwas sehen zu können, zumal die Wetterfrösche von Meteomedia mir am Montag Abend verraten hatten, dass sich die Wolkenlücken von Südwesten her ausweiten würden.
Gegen 8:40 war aber nichts zu sehen außer hohen Wolkentürmen in SO-Richtung, die sich gegen den etwas helleren Himmel in größerer Höhe abhoben.
Um 9:30 Uhr war die Wolkendecke über Deutz/Poll (Blickrichtung von der Hohenzollernbrücke) so weit aufgerissen, dass ich - da noch ohne Filter - die Sonnensichel durch den Dunst und die Wolkenlücken fotografieren konnte.
Später - während der Rückfahrt nach Holweide/Höhenhaus - war der Himmel dann nahezu wolkenfrei, so dass ich zu Hause gleich mit einem Folienfilter und voller Zoom-Brennweite (86,4 cm + 1,7-fach Teleconverter) die Sonne aufnehmen konnte.
Zwei Beispiele hänge ich zur allgemeinen Betrachtung an, aufgenommen um 9:33 Uhr aus der City beziehungsweise um 10:07 Uhr von der "Schäl Sick".
Polaris

Angefügte Bilder:
SoFi_09-33.jpg   SoFi_10-07.jpg  
Als Diashow anzeigen
Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 249

06.01.2011 18:06
#4 RE: Partielle Sonnenfinsternis am 04.01.2011 antworten

Hallo Leute,

also ich hatte ein wenig Glück gehabt. Am Dienstag hatte ich Spätschicht, was ja eigentlich prima war, da aber am Vorabend die Wetteraussichten nicht die allerbesten waren,
habe ich schon eigentlich mit der Geschichte abgeschlossen. Ausschlafen war angesagt.

Meiner Frau habe ich gesagt, dass wenn sie zur Arbeit geht, sie mich wecken soll, wenn ein paar Wolkenlücken auszumachen sind. Sie hat mich dann auch geweckt, aber nicht weil das Wetter
so gut war, sondern um mir mitzuteilen, dass Major Tom hier aus dem Forum hand , trotz der Wolken auf einem Acker zwischen Sülz und Hürth rausgefahren ist. Ursprünglich wollten wir uns da auch in der Kante treffen, aber naja das Wetter.
Einmal wach habe ich im Internet die neuesten Wetterdaten kontrolliert und so wirklich hat mich das noch nicht überzeugt, aber ein Blick aus dem Fenster und ein paar kleinere Wolkenlücken haben mich dann doch umgestimmt.

Also alles schnell zusammengepackt, meinen kleinen Sohn noch mitgenommen, und ab dafür.
Was soll ich sagen, um ca. 9:15 Uhr waren wir am Treffpunkt und alles war aufgebaut.
Perfekt nur dünne Schleierwolken haben sich hin und wieder vor der Sonne getummelt.
Wir konnten bis zum Ende alles ziemlich gut verfolgen.

Selbst ein Autofahrer hat kurz angehalten und gefragt, was wir da so treiben. Nach einer kurzen Erklärung, hat er durch unser Fernglas ein Blick riskiert und war recht angetan.
Wir konnten ihn auch für einen Besuch in unserer Sternwarte an einem Freitagabend erwärmen.

Kurze Fazit: Glück gehabt!

Schönen Gruß

Blue Star

T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

07.01.2011 00:03
#5 RE: Partielle Sonnenfinsternis am 04.01.2011 antworten

Hallo Leute!

Hier mal wieder ein Upload-Service für einen Offline-Astrofotografen: Peter war mit einem weiteren Sternfreund in Bergheim-Thorr auf dem Acker erfolgreich. Zwischen wolkengestörten Normal-Aufnahmen konnte er auch einige Fotos im H-Alpha-Licht des Wasserstoffs machen. Er verwendete dafür ein LUNT ST 35/400mm-Sonnenteleskop, welches aus einem kleinen Refraktor mit H-ALPHA-Filter besteht. Als Kamera diente eine WebCam DMK-41. Leider ergaben
sich nur 3 Gelegenheiten, diese Kombination einzusetzen. Um 09:11 Uhr kurz vor dem Maximum (09:17 Uhr), 10:38 und 12:02 Uhr. Die dritte zeigt die freie Sonne mit Protuberanzen lange nach dem Ende der Finsternis (10:41 Uhr) zur Mittagszeit.

Viele Grüsse

T Tauri

"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

Angefügte Bilder:
09_Uhr_11.jpg   10_Uhr_38.jpg   12_Uhr_02.jpg  
Als Diashow anzeigen
T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

08.01.2011 18:06
#6 RE: Partielle Sonnenfinsternis am 04.01.2011 antworten

Hallo Leute!

Und hier noch die besten "normalen" (also nur durch ein Weisslicht-Sonnenfilter geschossenen) Fotos, die Peter Schmidt in Bergheim-Thorr vom Verlauf der partiellen Finsternis am 04.01. 2011 machte. Er benutzte dazu eine Digital-Spiegelreflex-Kamera CANON EOS 450D an einem "Volks-APO" bzw. SKYWATCHER ED 80/600mm Refraktor mit Barlowlinse zur Brennweitenverlängerung. Die 3 Fotos um 09:04, 09:07 und 09:16 Uhr entstanden zeitlich in der Nähe der maximalen Bedeckung um 09:17 Uhr. Diese maximale Bedeckung betrug im Raum Köln rund 70%. Wie das 09:16 Uhr-Foto zeigt, war sofort danach erstmal eine längere "Wetterpause" angesagt, bis der weitere (wolkenbeinflusste) Verlauf dokumentiert werden konnte. Aber diese 3 Bilder um das Maximum herum sind, wie ich finde, hochdramatisch in der Wirkung!

Viele Grüsse an Alle

T Tauri

"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

Angefügte Bilder:
09_Uhr_04.jpg   09_Uhr_07.jpg   09_Uhr_16.jpg  
Als Diashow anzeigen
 Sprung