Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 202 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
yeti Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 144

27.12.2011 14:00
Animation Yu55 antworten

Zitat

Liebe Sternfreunde,
hier habe ich noch eine Animation des Asteroiden 2005 Yu55 eingestellt.
In der Nacht vom 9.11. zum 10.11. konnte ich ihn recht gut beobachten
(siehe meinen früheren Bericht). Die Animation ist aus 85 Bildern
zusammen gesetzt, die ich nach Mitternacht ab 00:25 Uhr gemacht hatte.
Dazu benutzte ich einen 100/800mm Takahashi Refraktor mit f 1:5.6 Reducer.
Die Kamera war eine SW CMOS Kamera (QHY5 oder AlCCD5, Bel.-Zeit je 10 Sekunden.
Die Animation umfasst einen Zeitraum von ca. 14 Minuten. Das Format ist avi.

Viele Grüße
Yeti

Leider sehe ich gerade, dass der Dateianhang nicht akzeptiert wird:
erstens zu lang ( 7Mb), zweitens ist .avi nicht in der Liste der unterstützten Formate.
Ich werde deshalb die Animation auf die "public directory" meines Institutsrechners legen.
Vor dort kann sie herunter geladen werden:
http://www.astro.uni-koeln.de/ftpspace/miller/yu55.avi

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 249

27.12.2011 18:30
#2 RE: Animation Yu55 antworten

Hallo Yeti,

einen ca. 400 m großen Asteroiden in ca. 320000 Kilometern Entfernung
und das Ganze bei entsprechend großer Geschwindigkeit so gut aufzunehmen,
hat schon Respekt verdient.

Hast Du eigentlich noch irgendetwas an den Bildern nachbearbeiten müssen?

Schönen Gruß

Blue Star

yeti Offline

Mitglied VdS


Beiträge: 144

27.12.2011 19:02
#3 RE: Animation Yu55 antworten

Hallo Blue Star,
während der Aufnahmereihe zogen immer wieder leichte Nebelschwaden vorbei
und hellten den Hintergrund der Bilder mehr oder weniger stark auf, weil der fast volle
Mond nur ca. 10 Grad weg war. Meine ersten Animationsversuche sahen deshalb nicht schön
aus, die Bilder flackerten zu sehr. Ich habe deshalb von allen Bildern den Untergrund subtrahiert
und danach an einem nicht übergelaufenen Stern den gain der Einzelbilder normiert.
Verwendet habe ich die Bildverarbeitungssoftware IRIS von Buil.
Den Film habe ich mit der freeware "VitualDub" aufbereitet.
Viele Grüße
Yeti

Rote Sterne »»
 Sprung