Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 186 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Rund ums Beobachten
T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

23.12.2012 18:41
Komet C/2011 L4 PANSTARRS antworten

Liebe Leser!

Die Älteren unter uns erinneren sich noch mit wohligem Schauer an die beiden Kometen Hyakutake und Hale-Bopp in den Jahren 1996 + 1997. Inzwischen besitzen wir meist bessere Fernrohre oder zumindest neues Zubehör und Kameras, aber wann hat das Beobachten je wieder soviel Spass gemacht wie damals? Es wird also langsam wieder Zeit für "ne richtig fette" Show. 2013 verspricht uns gleich zweimal die Chance auf "ein leckeres Eis" am Himmel! Den Anfang macht im März der Komet C/2011 L4 PANSTARRS, benannt nach dem neuen Spezialteleskop PANSTARRS auf Hawaii. Eine gut gemachte deutschsprachige Seite fasst alles zusammen, was der Hobbyastronom im Vorfeld wissen sollte:

http://www.komet-panstarrs.de/index.htm

Pan-STARRS ist übrigens die Abkürzung von "Panoramic Survey Telescope & Rapid Response System". Das System der University of Hawaii soll wie schon das VLT der ESO als Vierergruppe arbeiten. Die 1,8m-Reflektoren suchen mit einer Widefield-CCD automatisiert nach neuen Asteroiden und Kometen.

Mehr dazu auf:

http://pan-starrs.ifa.hawaii.edu/public/home.html

Viel Erfolg bei dem Beobachten von PANSTARRS wünscht

T Tauri

"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

T Tauri Offline

Mitglied VdS /
Moderator


Beiträge: 465

11.03.2013 00:05
#2 RE: Komet C/2011 L4 PANSTARRS antworten

Liebe Leser!

Hier noch einmal die neue Aufsuchkarte für den Kometen PANSTARRS aus der März-Astrovorschau auf http://www.volkssternwarte-koeln.de/. Sie gilt für Samstag, den 16. März 2013 (11. Deutscher Astronomietag!) und zeigt den weiteren Zugweg des Kometen über den westlichen Abendhimmel. Er erscheint ab dem 10.03. im Sternbild PEGASUS und zieht weiter in Richtung der Hauptkette des Sternbildes ANDROMEDA. Wenn er sie am 27.03. erreicht, dürfte der inzwischen volle Mond die Wahrnehmung des Schweifes gewaltig stören. So oder so empfiehlt sich wegen der tiefen Position am Westhimmel das Beobachten auf hoch gelegenen Terrassen oder Balkonen zwischen 19 und 20 Uhr. Wegen des in der Stadt starken Horizontdunstes kann auch ein Handfernglas hilfreich sein.

Viel Erfolg beim Beobachten wünscht

T Tauri

"Wir spalteten das [U] und verschmolzen das [H], nur das [D] versteckt sich noch als DUNKLE MATERIE vor uns . . ."

Angefügte Bilder:
Konstellation_2013-03-16.jpg  
 Sprung