Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum für Mitglieder und Freunde der
VOLKSSTERNWARTE KÖLN
Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 108 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Astrofotografie und Bildbearbeitung
Heidei Offline

Mitglied VdS

Beiträge: 42

09.07.2013 23:20
M51 - mein erster Versuch mit der ATIK 314L+ antworten

Hallo zusammen !

Es ist zwar nicht das "first light" mit meiner (neu angeschafften) ATIK 314L+, aber das erste Bild, das ich für gelungen genug halte, um es mal zur Diskussion zu stellen:



Das Bild ist ein LRGB-Bild. Aufgenommen habe ich 10 Luminanz-Bilder à 30 sec und je 10 R-, G- und B-Bilder à 90 sec. Weiter habe ich entsprechende Darks und Flats aufgenommen.

Ach so - die Kamera hing an meinem Vixen R200SS, also ein 8"-Newton mit f/4, sprich 800 mm Brennweite bei 200 mm.

Aufgenommen, gestackt und weiterverarbeitet habe ich mit Astroart - auch neu angeschafft, und ich bin sehr zufrieden damit:

Jeder Kanal wurde als Durchschnitt (Average) gestackt.
Die R-, G- und B-Stacks wurden zusammengeführt und mit einem leichten Low-Pass-Filter bearbeitet.
Der L-Stack wurde mit einer Unschärfe-Maske bearbeitet und damit dann das LRGB synthetisiert.

Dann wurde lediglich die Darstellung (Helligkeitskurven) angepasst und das JPEG gezogen, das ihr hier seht.

Während der Aufnahmen habe ich - ebenfalls mit Astroart - mit einer ALCCD5 an meinem 80/480-Apo geguided. Zwei Anmerkungen: Zum Einen war das das gleichzeitige Guiden und Aufnehmen mit Astroart sehr angenehm in der Bedienung, zum Anderen aber ist der Apo leider doch zu kurzbrennweitig - man sieht es im Bild an den unrunden Sternen.

Da ich zugegebenermassen noch das totale Deep-Sky-Greenhorn bin, bitte ich euch um Kommentare und Anregungen !

Vielen Dank schon einmal !

Noch mal "ach so" - die Bilder sind im Weißer Bogen aufgenommen worden.

Es grüßt aus Sürth,
der noch recht Neue in der Volkssternwarte: Ingo Heide (dat Heidei)

Edit 09.07.2013: Erst jetzt habe ich gemerkt, dass der Beitrag nicht veröffentlicht wurde, weil das Bild zu groß war - tut mir leid !
Ich habe jetzt das Bild auf 1200x800 Pixel beschnitten und prompt klappt's mit dem Veröffentlichen !
Schöne Grüße, Ingo

Vixen R200SS, DMK 21AU618, ATIK 314L+

Blue Star Offline

Mitglied VdS /
Moderator

Beiträge: 250

10.07.2013 18:04
#2 RE: M51 - mein erster Versuch mit der ATIK 314L+ antworten

Hallo Ingo,

ich bin zwar nicht ( noch nicht ) der Astrofotografieexperte, aber wenn man mal überlegt, wie lange Du schon dabei bist und
von wo die Bilder aufgenommen wurden, dann man nur sagen, top!

Die Ausrüstung ist ja, so glaube ich, auch schon mehr als gut.

Also weiter so.

Schönen Gruß
Karsten

 Sprung